© Foto:Bistum Gurk_Burjak
© Foto:Bistum Gurk_Burjak
Freitag 17:00 - 17:40
Referent/innen: Mag. Erhard Lesacher, Wien, Leiter der Theologischen Kurse
Veranstalter: Bildungshaus Stift St. Georgen

Gott ist die Liebe. Und Gott will, dass alle Menschen gerettet werden.
Ist damit die Rede vom „Jüngsten Gericht“ oder gar von der „Hölle“ hinfällig?
Andererseits: Ohne Gericht keine Gerechtigkeit.
Wie also passen Gerechtigkeit und Liebe zusammen?

REFERENT
Mag. Erhard Lesacher, Leiter der THEOLOGISCHEN KURSE

Erhard LESACHER studierte Katholische Fachtheologie in Wien. Nach mehrjähriger Assistententätigkeit am Institut für Dogmatische Theologie an der Universität Wien wurde er 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter und 2001 Leiter der THEOLOGISCHEN KURSE (Wiener Theologische Kurse und Institut Fernkurs für theologische Bildung). In seinem Fach "Dogmatik" geht es ihm darum, die großen Themen des Glaubens wie "Gott", "Erlösung", "Vollendung" lebensrelevant und in heutiger Sprache zu erschließen.

BEITRAG
Die Teilnahme ist kostenlos!

HINWEIS
Kooperation mit den Theologischen Kursen.