Bereits abgelaufen
Referent/innen: Mag. Sigrid Pemberger-Mike
Veranstalter: Plattform "Verwaiste Eltern"
Fachbereich: Trauerpastoral

Nach Verlust eines Kindes erscheint die Rückkehr in ein „normales“ Alltagsleben oft schier unmöglich. Betroffene sehen sich im sozialen Umfeld häufig mit Sprach- und Hilflosigkeit konfrontiert, erleben sich oft „wie ausgeschlossen aus der normalen Alltagswelt“ und zu dieser als nicht mehr zugehörig. Die Wiederaufnahme von (beruflichen, sozialen) Aktivitäten kann einerseits helfen, in emotional sehr herausfordernden Zeiten wieder Halt und Struktur zu erlangen, andererseits aber auch wiederum Ängste und Unsicherheit bedingen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Austausches wollen wir uns verschiedenen Aspekten widmen: Wie trete ich meinen Arbeitskollegen nach dem Verlust des geliebten Kindes entgegen? Was soll, darf, kann ich sagen? Wie reagiere ich auf Fragen? Was bewirken die oft teilnahmslos scheinenden Reaktionen des Umfelds bei mir? Wie gehe ich mit meinen, oft unvermittelt auftretenden Gefühlen und Erinnerungen um? Wieso verändert sich vielleicht mein soziales Netz? Wie gestalte ich wann den beruflichen Wiedereinstieg?

Dieses Angebot wird von der Initiative "Gesunde Gemeinde" finanziell unterstützt