Montag 19:00 - 20:00
Referent/innen: Gerhard Spreitzer, DGKP
Veranstalter: Kath. Bildungswerk; Gesunde Gemeinde; Pfarre Lavamünd
Fachbereich: Gesellschaft, Politik

Demenz ist vermutlich die Herausforderung der nächsten Jahrzehnte. Nicht zuletzt aufgrund der Zunahme der Anzahl hochaltriger Menschen werden auch immer mehr von einer Form der Demenz betroffen sein. Die Pflege und Betreuung dementiell beeinträchtigter Menschen erfordert nicht zuletzt von der Sozialpolitik ein unterstützendes Einschreiten besonders für pflegende Angehörige. Eine qualifizierte Begleitung und Beratung ist notwendig, um Betroffenen wie Angehörigen zu helfen, denn mit fortschreitender Demenz kann das Verhalten für das Umfeld unverständlich, anstrengend und auch mit Scham besetzt sein. Sogenanntes „herausforderndes Verhalten“ bringt pflegende Angehörige nicht selten an ihre Belastungsgrenzen. Umso mehr spielen Unterstützung im sozialen Umfeld und kompetente, professionelle Angebote zur Entlastung eine wichtige Rolle. Dieser Vortrag bietet Themen rund um Akzeptanz und Verständnis, unterstützt mit hilfreichen Kommunikationsmethoden, vermittelt Tipps und Hilfen gerade für pflegende
Angehörige, um die alltäglichen Herausforderungen für beide Seiten gut meistern zu können.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuell gültigen Covid-Verordnungen statt.