Zu Gast beim Bischof

Ministranten folgten der Einladung in die Mariannengasse

24 Ministranten aus Eberndorf/Dobrla vas und Edling/Kazaze, sieben Begleitpersonen mit unserem Provisor Janez Tratar und unserem Diakon Bernhard Wrienz, dieses mal in der Rolle des Buslenkers, waren am 14. Februar gemeinsam unterwegs. Geplant war ein Besuch im Hallenbad, damit dann alle fein geputzt und gestriegelt, der Einladung unseres Bischofs in seine Residenz folgen konnten. Unser Bischof Dr. Alois Schwarz lud voriges Jahr alle Ministranten, zum Dank für ihre Dienste bei der Bischofsmesse, zu sich nach Hause ein. Die Ministranten waren sichtlich angespannt und nervös. So war das Herumtollen im Hallenbad eine gute Entspannung und Vorbereitung auf diesen Besuch. Nach dem ausgiebigen Badespaß ging es zu unserem Bischof in die Mariannengasse 2.

Zeremoniär Hermann Kelich empfing uns an der Pforte. Wir machten uns zuerst einmal mit der Umgebung vertraut. Schnell probten wir noch ein Lied, um dies dem Bischof bei der Begrüßung darzubringen. Kurze Zeit darauf erschien der Bischof und empfing uns sehr herzlich. Das zuvor geprobte Lied wurde gesungen und anschließend zeigte er uns einige seiner Räumlichkeiten. In einem Saal, in dem oft Vorträge gehalten werden, konnten wir Platz nehmen und die Ministranten durften dem Bischof allerlei Fragen stellen. Es ergab sich ein sehr amüsantes Gespräch. Interessant, welche Dinge Kinder interessieren. Der Abschluß unseres Besuches fand mit einem gemeinsamen Gebet und dem Segen des Bischofs, in der Kapelle des Hauses, statt.
Zur Erinnerung an diesen beeindruckenden Besuch wurde noch ein Foto mit allen Ministranten, Begleitpersonen und dem Bischof gemacht. Diesen Tag werden wohl alle gerne in Erinnerung behalten.