Bischof Schwarz: Karwoche mit offenem Herzen und innerer Hingabe begehen

Palmsonntagsliturgie mit Palmsegnung am Klagenfurter Domplatz

 (© Foto: Pressestelle/Eggenberger)
(© Foto: Pressestelle/Eggenberger)

Klagenfurt, 25. 3. 18 (pgk). Der Palmsonntag sei „Auftakt und Tor zur Heiligen Woche, in der Christen die große Hoffnung auf Rettung über den Tod hinaus feiern“, sagte Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz heute bei seiner Predigt im Rahmen der Liturgie zum Palmsonntag mit Palmsegnung am Klagenfurter Domplatz. Er sei, so Bischof Schwarz, „froh und dankbar, dass in den Kärntner Pfarren so viele Menschen mit Palmzweigen als Symbole des Lebens, der Hoffnung und des Friedens gemeinsam den Einzug Jesu in Jerusalem feiern“. Dies sei ein „deutlicher Ausdruck des gelebten Brauchtums in unserem Land“ und zeuge auch von einer „tiefen Verwurzelung der Menschen in der christlichen Kultur“.
Die heute beginnende Karwoche sei eine „liturgisch sehr dichte und emotionale Zeit“, in der Christen dazu eingeladen sind, „mit offenem Herzen, Glauben und innerer Hingabe den Weg vom Jubel hin zum Leiden und Sterben Jesu mitzugehen – in der Gewissheit, dass der Auferstandene uns erwartet“.
  ­­