Dekanat

Dekanat Villach-Stadt

Stadtgespräch “Ja ich will ... Kirche mutig neu denken!”

Vortrag mit Diskussion

Freitag, 24. Feber 2023

Bambergsaal, Moritschstraße 2, 9500 Villach

Referentin: Mag. Gerda Schaffelhofer

Frau Mag. Gerda Schaffelhofer Autorin des Buches „Werft die Fesseln ab! Kirche neu denken“ will trotz des schreienden Titels nicht nur kritisieren. Ihre Absicht ist durch fundierte Bibelarbeit neue, alte Wege aufzuzeigen, damit Kirche neu gedacht werden kann. Am besten drückt dies ein von Ihr verfasstes Gebet aus:

Lass uns alle mit ihm aufbrechen und an die Ränder der Gesellschaft gehen,
lass uns den Menschen Heil, Hoffnung, Freude, Befreiung bringen,
lass uns eine Kirche von spiritueller Tiefe und solidarischer Breite werden,
lass uns Menschen werden, die dich verkünden, dass andere sich gerne von dir berühren lassen.
'Nicht irgendwann,
JETZT

Die Buchankündigung auf amazon:
Wir stecken in einer veritablen Kirchenkrise. Dieser Befund ist nicht neu. Ebenso wenig die Ignoranz, mit der diese Krise verdrängt wird. In der Kirche hat vieles System, das dort eigentlich gar keinen Platz haben dürfte. Die Diskriminierung von Frauen zum Beispiel, die jeder biblischen Grundlage entbehrt, oder die Diffamierung der Sexualität, die uns als Geschenk Gottes in die Wiege gelegt wurde. Die biblische Frohbotschaft ist im Laufe der Jahrhunderte immer mehr verblasst. Das Machtstreben der Priesterkaste hat vieles erstickt, was in Freiheit angelegt war. Der aufgeklärte Mensch lässt sich aber nicht mehr von Höllenstrafen beeindrucken. Der kirchliche Machtapparat hat an Biss verloren. Was aber nun? Das Bedürfnis nach Orientierung ist ungebrochen da. Die Sehnsucht nach Antworten, die Sinn stiften und über unser irdisches Leben hinausweisen, ebenso. Der Zulauf zu evangelikalen Gemeinschaften und Sekten ist groß, nur unsere Kirchenbänke sind leer. Das schreit nach einer umfassenden Kirchenreform. Viele kleine Fehltritte und große Irrwege haben die Kirche in eine Sackgasse geführt, in der sich nur jene wohlfühlen, denen es um Macht und Privilegien geht. Wer auf diesen kirchlichen Ehrenplätzen thront, wird aber kaum am eigenen Sessel sägen. Und die Laien werden erst gar nicht vorgelassen, sie werden in den Vorzimmern der Macht abgespeist. Alles in allem keine guten Voraussetzungen für eine Gesamtreform. Dennoch ist sie zwingend geboten. Wir dürfen unsere Kirche nicht einer klerikalen Minderheit überlassen. Es ist unsere Kirche! Wir müssen sie neu denken und die alten Fesseln abwerfen. So ist dieses Buch ein leidenschaftliches Plädoyer für eine andere Kirche, die aber nicht vom Himmel fällt, sondern neu erarbeitet, aufgebaut und durchgesetzt werden muss.
https://www.amazon.de/Werft-die-Fesseln-Kirche-denken/dp/3200081414