Pfarre

Arnoldstein

Servatiuskirche

Filialkirche Seltschach

Servatiuskirche im Winterkleid (© Foto: Monica Chinaglia)
Servatiuskirche im Winterkleid (© Foto: Monica Chinaglia)

Die Dorfkirche von Seltschach ist die älteste Tochterkirche der Pfarrkirche St. Lambert in Arnoldstein. Bereits 1334 wird erstmals eine „ecclesia in Cellsach“ erwähnt.

Wie jede Kirche hat auch diese ihren ganz besonderen Charme, der sich in vielen kleinen Besonderheiten widerspiegelt.
So ist die Seltschacher Kirche schon wegen ihres Patrons – dem Hl. Servatius - etwas Besonderes, es ist in der Tat kärntenweit das einzige Patrozinium dieses Heiligen.

Die beiden Schmuckstücke der Kirche sind die Wandelaltäre aus der Hand des flämischen Meisters Jan van Scorel. Sie bestehen aus einem feststehenden Altarschrein in der Mitte, der durch zwei bewegliche Flügel geschlossen werden kann und daher verschiedene Ansichten bietet.
Der gotische Chor der Kirche mit dem Kreuzrippengewölbe beherbergt den sogenannten Römerstein, ein aus der Römerzeit stammender Granitblock, der einem Weihealtar für Jupiter entstammt.
Die nach Südosten ausgerichteten gotischen Lanzettfenster sind ein wahrer Blickfang und tauchen das Kircheninnere in ein faszinierendes Licht.

Heilige Messen: jeden Freitag um 18.30
                                 jeden ersten Sonntag im Monat um 8.00

Anbetungstag: 16. Juni

Kirchtag: im Juni, am Sonntag vor Johannis Geburt (24.6.)

Almkirchtag: am Sonntag nach dem Dorfkirchtag mit Hl. Messe auf der Seltschacher Alm