Pfarre

Reichenfels

Humor

Humorvolles

Neugierig sieht Maxi dem Gärtner zu. "Wohin fahren Sie denn den vielen Mist?", fragt er schließlich. "Den", meint der Gärtner, "gebe ich auf die Erdbeeren." Maxi gehen die Augen über. "Also, wir geben immer Sahne darauf."

Gebet eines kleinen Buben: „Lieber Gott, mach doch, dass die Vitamine in den Pudding kommen, die sonst im Spinat sind.“

„Wie ich höre, Fritzi, hast du ein Schwesterchen gekriegt. Wie heißt sie denn, die Kleine?“ „Das wissen wir noch nicht, Herr Lehrer, sie spricht so undeutlich!“

Ein Stadtgärtner gräbt ein Loch, ein anderer schaufelt das Loch wieder zu. Kommt ein Passant vorbei und fragt nach dem Sinn des Grabens und Zuschüttens. Sagt der eine: „Wir pflanzen einen Baum. Aber derjenige, der den Baum reinstellt, ist heute krank.“

Der Bankdirektor fragt den Pfarrer: "Kann ich mir einen Platz im Himmel sichern, wenn ich der Kirche 25.000,-- Euro schenke? - "Der Pfarrer: "Gottes Wege sind unergründlich, aber einen Versuch wäre es wert!"

Zwei Hochseilartisten heiraten. Der Pfarrer predigt: "Möge der Herrgott immer seine schützende Hand über euch halten." Die Artisten: "Unter uns, Herr Pfarrer, unter uns!"

"Meine Eltern wissen nicht, was sie wollen", meckert Markus im Kindergarten. "Erst gaben sie keine Ruhe, bis ich laufen und sprechen konnte und jetzt wollen sie ständig, dass ich stillsitze."