Pfarre

Lavamünd

Pilgerwanderung nach Sveti Križ

Zum 15. Mal pilgern Pfarrangehörige über die Grenze

Pilgergruppe  (© Foto: fotomw)
Pilgergruppe (© Foto: fotomw)

Bereits zum 15. Mal haben sich interessierte Pilger am frühen Morgen in der Marktkirche Lavamünd eingefunden um über die Grenze bei Libeliče nach Črneče und weiter nach Sveti Križ zu pilgern. Nach dem Pilgersegen durch Pfarrprovisor Bhasker Reddimasu treten die Pilger die Wanderung bei nebelverhangenem Herbstwetter an. Mag. Stefan Sander und seine Frau Andrea tragen mit spirituellen Impulsen bei den Wegkreuzen zu einem stimmungsvollen Pilgertag bei.

Im ehemaligen Pfarrhof von Libeliče empfangen Frauen die Pilger mit Getränken und Gebäck. Nach der Besichtigung der „Rauchkuchl“ und dem Museum zur Volksabstimmung sowie der alten Schulklasse geht die Wanderung weiter zur Pfarrkirche, wo sich im Friedhof der älteste Karner von Slowenien befindet. Nach 1 ½ Std. ist die zweite Labestation erreicht – der Pfarrhof von Črneče,. Bald geht es dann bei herrlichem wolkenlosen Herbstwetter bergauf zur Wallfahrtskirche Sveti Križ, wo die Wanderer von einer Gruppe Wallfahrer mit Pfarrprovisor Bhasker Reddimasu erwartet wird.

Gemeinsam wird eine heilige Messe gefeiert, welche von Franz Wölfl auf der Orgel musikalisch gestaltet wird und im Anschluß geht es zurück zum Pfarrhof in Črneče, wo Pfarrgemeinderätin Anna Loinig eine gute Pilgersuppe auftischte.