Pfarre

Mallnitz

Pfarrbrief April 2021

Liebe Pfarrgemeindemitglieder!

„Wollt auch ihr weggehen?“, diese Frage stellte Jesus seinen Jüngern (Joh 6,67). Seine Frage hat ihren Grund darin, dass seine Zuhörer nicht zufrieden waren mit dem was er ihnen sagte. „Was er sagt ist unerträglich. Wer kann das anhören?“, und dann zogen sich viele von ihm zurück. Daher fragte Jesus die Zwölf: „Wollt auch ihr weggehen?“

Die Situation, in der wir uns zurzeit befinden, könnte die Botschaft Jesu samt der Kirche für manche unerträglich und sehr anstößig machen. Damals waren die Zuhörer Jesu empört wegen der Aussage Jesu: „Mein Fleisch ist wirklich eine Speise, und mein Blut wirklich ein Trank.“ Heute sind viele zu Recht empört über den sexuellen oder den Machtmissbrauch in der Kirche. Viele zweifeln durch die Corona Pandemie und fragen: „Wo ist Gottes Liebe? Wer kann noch an Gott glauben?“ So werden die Botschaft Gottes und die Kirche für einige Leute unerträglich. Deshalb treten Leute aus der Kirche aus und sie wollen von ihr nichts mehr hören.

In einer solchen Situation werden wir gefragt: „Wollt auch ihr weggehen?“ Es ist klar, dass Jesus uns nicht festhalten will und dass Gott uns eine Willensfreiheit gegeben hat. Aber bevor wir eine Antwort geben, sollten wir die Worte des Petrus in Erinnerung rufen: „Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige Gottes.“

Jesus ist der Heilige Gottes, der für uns gestorben ist. Er ist für uns der Weg, die Wahrheit und das Leben. Er ist auferstanden und uns zum Vater vorausgegangen. Wer an ihn glaubt und wer mit ihm verbunden bleibt, der hat das Leben.

Euch allen gesegnete und frohe Ostern.

Euer Pfarrer Charles