Pfarre

St. Daniel im Gailtal

Claudia Mitscha-Eibl mit Konzert und Spirituellem Krafttag

Beeindruckendes kfb-Frauenprogramm im Kultursaal der Gemeinde Dellach

 (© Foto: Hans Obrist)
(© Foto: Hans Obrist)

Die Obergailtaler Frauenkulturtage ­ mit den Programmangeboten

Konzertabend:             "… und sie erhob laut ihre Stimme“ 

und

Spiritueller Krafttag:  " Ich sing dir mein Lied..."                                           

Trotz widrigster Wetterverhältnisse fanden an die 80 Frauen aus den Regionen Oberkärntens und Osttirols den Weg zu den Obergailtaler Frauenkulturtagen in den Kultursaal in Dellach. Das engagierte Dekanatsteam mit Annemarie Baurecht, Christa Rausch und Elisabeth Holzfeind luden die Theologin, Liedermacherin und Sängerin Claudia Mitscha-Eibl aus Niederösterreich ein. Die Künstlerin benennt als „engagierte Stimme“ Lebenswirklichkeiten von Frauen. Frauenspiritualität und frauengerechte Sprache sind ihr, gemäß des Leitbildes der Katholischen Frauenbewegung, Anliegen und Auftrag.

Mit den Programmangeboten >Konzertabend< und >Spiritueller Krafttag< konnte Claudia Mitscha-Eibl vermitteln, dass Singen Leib und Seele gut tut: Das gemeinsame Singen, aus Freude am Klangerlebnis, um die Musik zu spüren, um seine eigene Stimme ertönen zu lassen und aus den Liedern Kraft zu schöpfen, wirkt alltagsstärkend. Das Hören von besinnlichen Texten, passend zur Jahreszeit und das Gestalten von kleinen Ritualen brachten die je eigene Spiritualität der anwesenden Frauen zum Ausdruck. Eine berührende Frauenliturgie beendete die Gailtaler Frauenkulturtage. Ortspfarrer Josef Schachner segnete die Frauen und wünschte ihnen viel Kraft in ihrem Alltag.

An beiden Tagen und konnte die Katholische Frauenbewegung zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter die Bürgermeisterin der Gemeinde Dellach, Christine Ploner; die Präsidentin der Katholischen Aktion Kärntens, Dr. Iris Straßer; den Ortspfarrer,  Josef Schachner sowie Mag. Anita Popotnig und Mares Adunka  für den Vorstand der Katholischen Frauenbewegung Kärntens. Sie alle vermittelten in ihren Grußworten die große Bedeutung von gemeinschaftsbildenden kreativen Angeboten. Ein bunter Frauen-Talente-Markt mit handgefertigten Ausstellungsstücken, gestaltet von Gailtaler Frauen, bereicherte die Frauenkulturtage. Im Angebot zu sehen waren ua. Kreationen aus Filz, Naturseifen, Acrylbilder, Engeldarstellungen, Spruchkarten, Kalender, Glaskunst, Näh- und Häkelarbeiten, Krippenfiguren, Ikonenmalerei und Metalldrahtschmuck.