Pfarre

Klagenfurt-Dom

Bischof Schwarz bei Fronleichnamsfeier für neue Aufmerksamkeit füreinander und Orientierung an den Zehn Geboten

Bischof Schwarz leitet die Fronleichnamsprozession der Klagenfurter Stadtpfarren.<br />
Foto: Pressestelle/Eggenberger
Bischof Schwarz leitet die Fronleichnamsprozession der Klagenfurter Stadtpfarren.
Foto: Pressestelle/Eggenberger

Klagenfurt, 31. 5. 18 (pgk). Auf die stärkende Lebens- und Heilkraft der Eucharistie hat Diözesanbischof Dr. Alois  Schwarz heute bei der Fronleichnamsfeier der Klagenfurter Stadtpfarren am Klagenfurter Domplatz mit anschließender Prozession vom Klagenfurter Dom zur Stadthauptpfarrkirche St. Egid hingewiesen. Mit der heutigen Fronleichnamsfeier würde die Katholische Kirche gleichsam mit Gott „auf die Straße und in die Öffentlichkeit gehen“. „Wir zeigen, dass Gott Zukunft ist und wir in ihm ein Zuhause haben“, sagte der Kärntner Bischof. Dabei gehe es nicht um „religiöse Denkmalpflege“, sondern darum, den Menschen die verwandelnde Kraft der Liebe Gottes näher zu bringen und sich um ihr Seelenwohl zu kümmern. In diesem Zusammenhang verwies der Kärntner Bischof auf die Zehn Gebote, die auch in einer zunehmend digitalisierten Welt Orientierungshilfe seien und ein Ordnungsgefüge schenken würden. Mit dem Wissen, dass Gott "mitten unter uns" sei, werde die Stadt zu einer „Stätte der Solidarität, der Hingabe und der Menschlichkeit“  verwandelt und es entstehe eine „neue Aufmerksamkeit füreinander“.

Die Bischofspredigt zum Nachhören:

Bischof Alois Schwarz: Predigt zu Fronleichnam 2018