Organisation

Junge Kirche (Kinder- und Jugendpastoral)

Jungschar-Fest auf der Burgruine Glanegg mit „GLOBE“-Verleihung für die besten Jungschar-Projekte

Rund 200 Jungscharkinder werden zum diesjährigen GLOBE-Fest erwartet (im Bild: GLOBE-Wallfahrt auf den Danielsberg, 2018)<br />
Foto: KJS<br />
 
Rund 200 Jungscharkinder werden zum diesjährigen GLOBE-Fest erwartet (im Bild: GLOBE-Wallfahrt auf den Danielsberg, 2018)
Foto: KJS
 

Klagenfurt, 12. 6. 19 (pgk). Großes Jungschar-Gruppentreffen auf der Burgruine Glanegg: Rund 200 Jungscharkinder, Ministrantinnen und Ministranten, Sternsinger, Kindergruppen und -chöre aus ganz Kärnten werden am Samstag, dem 15. Juni, ab 12 Uhr am 3. „GLOBE-Fest“ der Katholischen Jungschar auf der Burgruine Glanegg teilnehmen. Im Rahmen dieses Jungschar-Festes werden auch heuer wieder die besten Aktionen, Veranstaltungen und Projekte der Jungschargruppen mit dem „GLOBE“-Preis ausgezeichnet. „Der ´GLOBE´ ist eine große Bereicherung für die Jungschar“, sagt Martina Erlacher, Diözesanreferentin der Katholischen Jungschar. Die eingereichten Projekte würden, so Erlacher, „die Vielfalt und Kreativität der vielen Jungschargruppen aufzeigen und die Gruppenleiterinnen und -leiter zu neuen Ideen inspirieren“. Mit dem Fest wolle die Jungschar vor allem auch den Gruppen ihren Dank aussprechen. „Wir wollen vor den Vorhang holen, was die Gruppen während des Jahres leisten“, so Erlacher.
Insgesamt wurden 25 Projekte von 14 Jungschar-Gruppen eingereicht, darunter u. a. ein Musical der Jungschargruppe Irschen, Fensterbilder für den Pfarrraum der Jungschargruppe Rosegg/Rožek oder ein Schöpfungs-Projekt der Gruppe in Viktring-Stein, bei dem ein durch ein Unwetter verwüstetes Waldstück neu bepflanzt wurde.