Organisation

Regionalkonferenz der Frauenorden

Frauenorden in Kärnten

Neues Leitungsteam

von links nach rechts: Sr. Dorothea Rosenberger, Sr. Pallotti Findenig, Sr. Silke Andrea Mallmann (© Foto: Frauenorden)
von links nach rechts: Sr. Dorothea Rosenberger, Sr. Pallotti Findenig, Sr. Silke Andrea Mallmann (© Foto: Frauenorden)

Leitungsgremium der Kärntner Frauenorden

Alt und bewährt – jung und dynamisch: So könnte man das Leitungsteam der Frauenorden der Diözese bezeichnen. Sr. Pallotti Findenig CPS ist seit 2001 in diesem Gremium tätig; Sr. Dorothea Rosenberger SSJ wirkt seit 2011 mit und Sr. Silke Andrea Mallmann CPS kam im Juni dieses Jahres neu „ins Boot“.

Gemeinsam möchten die drei Schwestern die Kärntner Ordensfrauen in dem unterstützen, was über die eigene Gemeinschaft hinausgeht, was einzelne für sich nicht organisieren können. So ist für das „Jahr der Orden“ ein Workshop in drei Teilen für Schwestern und Brüder geplant, die vor dem Jahr 1945 geboren sind. Treffen für jüngere Ordensmitglieder sind ebenso auf dem Plan.Der jährliche Ordenstag, der gemeinsam mit den Männerorden veranstaltet wird, ist heuer am 25. Oktober in Wernberg. Thema: "Was fördert gesundes Ordensleben?" Referenten sind - aus medizinischer Sicht - Notburga und Dr. Peter Smolnig, aus spiritueller Sicht P. Antonio Sagardoy.

Im „Sonntag“ sind für das Jahr der Orden Portraits von Ordensschwestern und –brüdern geplant. Einige Kurzvideos sind bereits auf der  Diözesanen Homepage zu sehen.

In Kärnten wirken rund 230 Ordensfrauen aus 23 Gemeinschaften; neben einzelnen Ordensfrauen (was die Ausnahme ist) ist das Kloster Wernberg die größte Gemeinschaft.