Organisation

Katholische Jungschar

Corona: Aktuelle Informationen

Bild: © iXimus/pixabay.com
Bild: © iXimus/pixabay.com

Für Zusammenkünfte von Personen im Rahmen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit (z. B. Gruppenstunden, Ministrant/innenstunden, Erstkommunionvorbereitung, Firmvorbereitung) oder im Rahmen von betreuten Ferienlagern gelten die Regelungen für Zusammenkünfte (§ 7) der 2. COVID-19-Basismaßnahmenverordnung – 2. COVID-19-BMV.

Aktuell gelten keine Einschränkungen. Das bedeutet:

− Ein Einlass ohne Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr ist erlaubt.
− Nächtigungen sind erlaubt.
− Das Verabreichen von Speisen und der Ausschank von Getränken sind zulässig.
− Generell besteht keine Maskenpflicht (in- und outdoor) und die Notwendigkeit zu einer Kontaktpersonennachverfolgung.
− Das Bundeskanzleramt empfiehlt jedoch auf das individuelle Sicherheitsbedürfnis einzugehen und bei Zusammenkünften in geschlossenen Räumen eine Maske zu tragen.

Bei Zusammenkünften von mehr als 500 Personen (inkl. Betreuungspersonen) ist eine COVID-19-Beauftragte bzw. ein COVID-19-Beauftragter zu bestellen sowie ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen.

Gültig ab 16.04.2022