Organisation

Katholische Frauenbewegung

Jahresthema 2014/15

Achtsam und offen zum neuen wir

Jahresthema kfb (© Foto: kfbö)
Jahresthema kfb (© Foto: kfbö)

Einander Begegnen - Achtsam und offen zum neuen WIR.
„Du hast mich reich gemacht, mein Gott, lass mich auch mit vollen Händen davon austeilen.“ Der Beginn eines Gebetes von Etty Hillesum, einer jungen holländischen Jüdin kurz vor ihrer Ermordung in Auschwitz, ist ein großer Schritt auf dem Weg zum einander Begegnen und achtsam miteinander umgehen. Kein Mensch ist in Gott eine Fremde, egal welche Hautfarbe, welche Religion, welche Herkunft, gleich ob Mann, ob Frau, denn in Christus sind alle eins. Mit diesem Gedanken können wir sehr offen und mit Freude auf Begegnungen in der Vielfalt allen Lebens auf unsere Mitmenschen zugehen. Wir erfreuen uns an der bunten Vielfalt der Pflanzen, der zahlreichen Tierarten – warum sehen wir immer noch Unterschiede in der Gleichheit aller Menschen?

Die Katholische Frauenbewegung bietet allen Frauen Raum für Begegnung.“
Im zweiten Jahr dieses Schwerpunktes beschäftigen wir uns weiter mit einer Kultur der Begegnung, die das aufeinander Zugehen fördern will.

Wir leben in einer Gesellschaft, die mehr und mehr von einer herausfordernden Vielfalt geprägt ist. Viele reagieren darauf mit einer Rückbesinnung auf die eigene Tradition, die Sicherheit gibt, und grenzen sich von Anderen und Andersdenkenden ab.
Gefragt ist ein Denken, das es möglich macht, Andersdenkende mit allen Unterschieden zu verstehen. „Wir müssen uns mit Herz und Verstand dem Anderen öffnen“, folgert die niederländische Theologin Dr.in Manuela Kalsky.
Ein „neues Wir“ eröffnet Chancen, die Weisheiten in anderen Religionen und Weltanschauungen zu entdecken, die das eigene Sein bereichern können. „Wenn wir – als Kirche – in der Gesellschaft weiterhin etwas bedeuten wollen, dann müssen wir nach dem Verbindenden suchen“, so Kalsky.

 

 

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Land, dort treffen wir uns“ Zitat von Sufimeister Dschelal ed-Din Rumi aus dem 14. Jahrhundert