Organisation

Katholisches Bildungswerk

Familienfreitag-online im Juli

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)

Den Link zum MS-Teams-Raum findet ihr frei verfügbar auf der Homepage des Landes Kärnten: https://bit.ly/3etD9ZJ

Sich informieren, austauschen und Hilfreiches für den Eltern-Alltag finden – das kann der Familienfreitag-online. Kostenfrei, ohne Anmeldung und bequem von zu Hause aus! Jeden Freitag gibt es um 10 Uhr und um 20 Uhr einen Online-Vortrag zu verschiedensten Familien- und Erziehungsthemen. Im Juli dürfen wir euch wieder hilfreiche und spannende Inputs bieten. Ganz nach unserem Motto: „Für mehr Freude und Leichtigkeit im Familien- und Erziehungsalltag!“

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)

„Familienfreitag – online“ - ein Projekt des Familienreferates in Kooperation mit Kärntner Elternbildungsträgern.

.

.

.

Wir freuen uns, dass das Katholische BIldungswerk Kärnten im Juli am Familienfreitag-online folgenden Elternbildungsangeboten anbietet:

Freitag, 2. Juli 2021 | 10 und 20 Uhr

„Volle Kraft voraus!“ - Wie wir und unsere Kinder den Krisenmodus hinter uns lassen können

Referentin: Mag.a (FH) Romana Ravnjak, Sozialarbeiterin und Familienberaterin

Das letzte Jahr hat allen – Eltern und Kindern – viel abverlangt. Einschränkungen, Veränderungen und unzählige Herausforderungen, die es zu meistern galt. Das fiel nicht immer leicht und hat bei manchen von uns Spuren hinterlassen. Rückzug in die eigenen vier Wände, Motivationslosigkeit und die Zunahme von psychischen Störungen zeigen, wie fordernd die vergangenen Monate für unsere Kinder waren.

Wie kann es uns JETZT gelingen, wieder gut auf die Beine zu kommen und den Krisenmodus hinter uns zu lassen?

-------------------------------------------

Freitag, 9. Juli 2021 | 10 und 20 Uhr

„Hilfe, mein Kind will kein Gemüse essen!“

Referentin: Corinna Guggenberger-Holl, klein und gesund!® Trainerin

Das Erlernen eines natürlichen Geschmacksempfindens ist in Zeiten von vollen Supermarktregalen nicht einfach. „Kinderlebensmittel“ versus Gemüse, selbstgekocht versus fertig produziert, regional versus global. Was hilft, um Kindern eine gesunde Ernährungsprägung mitzugeben?

-------------------------------------------

Freitag, 16. Juli 2021 | 10 und 20 Uhr

Mama und Papa auf der Palme

Referentin: Martina Klein, Kindergarten- und Sonderkindergartenpädagogin, Elternbildnerin und Elternberaterin

Anlässe um aus der Haut zu fahren gibt es vermutlich ebenso viele, wie es Familien gibt. Die Erfahrung, dass uns Kinder immer wieder an unsere Grenzen bringen können, hat bestimmt schon jede Mutter / jeder Vater schon einmal gemacht. Gemeinsam wollen wir die Hintergründe beleuchten, warum es oft zu solch stressigen Situationen kommt, und nach Möglichkeiten Ausschau halten, um auch in herausfordernden Zeiten gelassen zu bleiben, bzw. schnell wieder „runter zu kommen“.

-------------------------------------------

Freitag, 23. Juli 2021 | ACHTUNG! Nur um 20 Uhr

Wie man im Leben seinen Weg findet oder warum es neben Plan B auch noch C, D, E, … gibt

Referent: Ali Mahlodji*

Fehlende Praktikumsplätze, Leistungsknicks, Schulabbrüche, psychische Störungen. Einfach war und ist es nicht das C-Jahr mit all seinen Einschränkungen, Veränderungen und Unsicherheiten. Hat Corona unseren Kindern wirklich die „Jugend versaut“ oder vielmehr bewusst gemacht, auf was es wirklich im Leben ankommt?

*Flüchtling, Schulabbrecher, über 40 Jobs – von der Putzhilfe bis zum Manager bis hin zum Lehrer und Gründer und Chief Storyteller von WHATCHADO. Heute EU Jugendbotschafter, Trendforscher beim Zukunftsinstitut, Leiter Bildung bei der Akademie für Potentialentfaltung, mehrfacher Autor und internationaler Keynote Speaker mit über 100 Vorträgen im Jahr.

-------------------------------------------

Freitag, 30.Juli 2021 | 10 und 20 Uhr

„Ein Lob der Langeweile“ – Warum Nichtstun für uns und unsere Kinder so wichtig ist

Referentin: Mag.a (FH) Romana Ravnjak, Sozialarbeiterin und Familienberaterin

Niemand macht mehr Pause. Nicht einmal im Urlaub. Statt in der freien Zeit absichtslos zu versinken, sind wir ständig aktiv, optimieren, fotografieren, posten und liken.
Wir scrollen uns in virtuelle Welten oder planen den nächsten Ausflug. Dabei sind es gerade die Zeiten des süßen Nichtstuns, die unsere Gehirnhälften wieder ins Gleichgewicht bringen und wie Balsam für unsere Seelen wirken. Wie können wir alle – Eltern und Kinder - wieder „einen Gang runterschalten“ und uns statt Action zur Abwechslung Regeneration gönnen?

-------------------------------------------