Organisation

Regenbogen

Kinderrechtespiel: Was das Spiel auszeichnet

Daumen hoch für Kinderrechte (© Foto: Pixelio, Stephanie Hofschläger)
Daumen hoch für Kinderrechte (© Foto: Pixelio, Stephanie Hofschläger)

GruppenleiterInnen können selbst entscheiden, ob sie alle Themenfelder bearbeiten oder eine Auswahl treffen.

Ebenso können GruppenleiterInnen die Methode wählen und sogar ein und dasselbe Themenfeld mehrmals mit verschiedenen Methoden bearbeiten.

Das gesamte Material befindet sich im Spiel. Es ist nicht notwendig, Material zusätzlich zu organisieren, zu basteln oder zu kaufen.

Aufgrund des Modulsystems ist man bei der Gruppengröße flexibel; es kann mit 3 bis 36 Kindern gespielt werden.

Das Spiel ist für verschiedene Altersgruppen geeignet (8 - 14 Jahre).

Das Spiel wurde mehrfach mit Kindern aus verschiedenen Altersgruppen und Schultypen getestet. Dabei hat sich deutlich gezeigt, dass die Wissensvermittlung mithilfe dieses Spiels Spaß macht und Spannung bietet.

Die Kinderzeitschrift Regenbogen hat das Spiel in Kooperation mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft Kärnten sowie mit der Katholischen Jungschar Kärnten entwickelt, sodass die inhaltliche wie pädagogische Kompetenz von mehreren Seiten eingebracht wurde.

Zielgruppe des Spieles sind alle Kinder erziehenden Personen wie zum Beispiel LehrerInnen in Volksschulen, Hauptschulen, Neuen Mittelschulen und Gymnasien oder KindergruppenleiterInnen.