Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen zu einer Veranstaltung oder wollen mit der verantwortlichen Person in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an den Veranstalter

24.01.

  • 18:30

Was soll ich sagen…? Was kann ich tun…?

Hilfreiches für den Umgang mit verwaisten Eltern

© Foto PVE

(© Foto: PVE)

Der Tod eines Kindes verursacht im Freundes-, Verwandten- und Bekanntenkreis sehr häufig Sprachlosigkeit, Ohnmacht und Unbehagen. Angst und Unwissenheit in der Begegnung mit trauernden Eltern führen oft zu Rückzug und (scheinbarer) Teilnahmslosigkeit.
Durch fachliche Hilfestellung und gemeinsamen Austausch sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie ein gemeinsamer Weg von betroffenen verwaisten Eltern und Freunden, Bekannten, Verwandten in der Zeit nach dem Tod eines Kindes aussehen kann, welche Unterstützungsmöglichkeiten empfehlenswert sind und wie konkrete Hilfestellungen geschaffen werden können.

„Lange saßen sie dort und hatten es schwer.
Aber sie hatten es gemeinsam schwer und das war ein Trost.
Leicht war es trotzdem nicht.“
Aus: „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren

Kosten: € 10,--
Anmeldung: bis 19. Jänner 2018 unter 0676 8772 2132 oder




Veranstaltungsort: Pfarre Villach St. Martin, Pfarrsaal

Adresse: Kirchensteig 2

Ort: 9500 Villach

Beginn: 24.01.2018 18:30

Ende: 20:00

ReferentInnen: Mag.a Sigrid Pemberger-Mike

Veranstalter: Plattform „Verwaiste Eltern“

Kontakt:


Verlinkung zu:


Sie haben Fragen oder wollen sich anmelden?



Artikel weiterempfehlen