Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an die Internetredaktion

THEMA Fastenzeit und Ostern

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger, © Foto: Pressestelle / Neumüller

Ostern ermutigt

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger für das Osterfest

Newton ging an einem Ostermorgen mit seinen Schülern spazieren. Sie kamen an einem Friedhof vorbei. Da sprach einer der Schüler in leichtem Spott: Meister, wer kann glauben, dass der Staub dieser Toten je wieder zu einem Leib und Leben geformt werden soll? Newton antwortete nur: Hab ein wenig G...

mehr >>

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger, © Foto: Pressestelle / Neumüller

Der Palmsonntag ist ein Königsfest

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger für den Palmsonntag

Der Palmsonntag ist ein Königsfest. Aber wie soll man es feiern, wenn in der heutigen Kultur kein überzeugendes Königsbild mehr vorhanden ist? Der Maler der Bilddecke des Kirchleins von Zillis im Kanton Graubünden weiß sich zu helfen. Im Mittelpunkt seines Bildes der Dornenkrönung stellt er Jesus dar. ...

mehr >>

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger, © Foto: Pressestelle / Neumüller

Fastenzeit ist Zeit der Ermutigung

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger für den fünften Fastensonntag

Fastenzeit ist Zeit der Ermutigung. Wir hören Erweckungsgeschichten wie die von Lazarus, von dem es heißt, dass er krank war. Vom Namen Lazarus kommt unser Wort Lazarett. Jeden Menschen könnte man einen Lazarus nennen; denn jeder Mensch ist von irgendeiner Krankheit gezeichnet. Lazarus aber hatte einen Freund, da...

mehr >>

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger, © Foto: Pressestelle / Neumüller

Laetare - vergiss die Freude nicht

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger für den vierten Fastensonntag

Laetare – vergiss die Freude nicht, lautet das Thema des kommenden Sonntags. Bei allem, was ich mir in dieser Fastenzeit vornehme, soll ich nicht übersehen, dass jeder Verzicht auf den Gewinn tieferer Freude hingeordnet ist. Die größte Gefahr für den Menschen – so warnt der Theologe Theilhard de Chardin - ist nic...

mehr >>

© Foto: Pressestelle / Neumüller

Zur Quelle werden

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger für den dritten Fastensonntag

„Tief ist der Brunnen der Vergangenheit. Sollte man ihn nicht unergründlich nennen?“, so beginnt ein großer Roman des vergangenen Jahrhunderts, nämlich Joseph und seine Brüder von Thomas Mann. Wir schöpfen unser Wasser nicht mehr aus dem Dorfbrunnen, sondern beziehen es aus der Wasserleitung. Dennoch ist uns der ...

mehr >>

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger, © Foto: Pressestelle / Neumüller

Aufbrechen und ausziehen

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger für den zweiten Fastensonntag

Wer die alttestamentlichen Lesungen dieser Fastenzeit näher betrachtet, der wird schnell feststellen, dass das lauter Auszugsgeschichten sind: Geschichten von Menschen, die auf Gottes Wort hin ihre Heimat, ihre altvertraute Umgebung, ihr Vaterhaus hinter sich gelassen haben so wie Abraham, der auch nicht unbegründet Vater der Glaubenden genannt wird. A...

mehr >>

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger, © Foto: Pressestelle / Neumüller

Sich festmachen, festhalten, anhalten - FASTEN

Geistlicher Impuls von Generalvikar Engelbert Guggenberger zum Beginn der Fastenzeit

Die kirchliche Fastenzeit verweist auf die vierzig Tage und Nächte des Wüstenaufenthaltes Jesu. Die Zahl 40 ist nicht numerisch zu begreifen; sie hat in der Bibel symbolischen Charakter und deutet Umbruch und Veränderung, Übergang und Innovation an. Fasten: sich festmachen, festhalten, anhalten Auch nach der vierzigtägigen Fastenzeit soll...

mehr >>

Detail aus dem Hemmaornat, © Foto: Pressestelle / Schatzkammer Gurk

Halleluja, Jesus lebt!

Christus ist auferstanden: die katholische Kirche begeht die Osterzeit

Die katholische Kirche feiert die Zeit der fünfzig Tage vom Oster-Sonntag der Auferstehung bis Pfingstsonntag als den "großen Tag des Herrn".

mehr >>

Ein Buch von Michael Kapeller und Klaus Einspieler zum Jahr der Barmherzigkeit, © Foto: Georg Haab

Aufbruch in den Alltag

Ein geistlicher Impuls auf dem Weg zur Pforte der Barmherzigkeit

Betrachten Sie die Gottesrede aus dem Jesajabuch (Jes 58,6-11). Schreiben Sie sich einen Satz daraus auf, den Sie in nächster Zeit bei sich tragen wollen.  1. Rufen Sie sich eine Begebenheit ins Gedächtnis, in der Sie jemandem helfen konnten. Was hat Sie bewogen, zu helfen? Wie ist e...

mehr >>

 1 2 3 >  Letzte »

ARTIKEL

Kraig • 18.04.2017

Ostern in Frauenstein

Gründonnerstag: Die Liturgie vom letzten Abendmahl stand ganz im Zeichen der „Fußwaschung“. Nach der Lesung, welche von Mag. Christine Marschnig und den Fürbitten von Herta Sonnberger vorgetragen wurden, haben sich zahlreiche Gläubige zur Fußwaschung wiederum bereit erklärt. Diese wurde vom Pfarrprovisor Mag. Charles Ogbunamba...

mehr >>

Pressestelle • 16.04.2017

Österlicher Spaziergang mit biblischen Wurzeln: Emmausgänge in Kärntner Pfarren

Klagenfurt, 14. 4. 17 (pgk). Fester Bestandteil des österlichen Brauchtums ist in vielen Kärntner Pfarren der so genannte „Emmaus-Gang“ am Ostermontag. Es ist dies ein geistlicher Gang mit Gebet und Gesang bzw. ein besinnlicher Spaziergang durch die im Frühling aufblühende Natur am Ostermontag, der deshalb mancherorts auch „Emmaustag“ genannt wird. In säkulari...

mehr >>

Feldkirchen • 16.04.2017

Osternachtsfeier

"Lumen Christi" - mit dieser Botschaft wurde am Abend des Karsamstags in Feldkirchen mit dem Einzug der Osterkerze in die Stadtpfarrkirche Maria im Dorn, die Feier der Osternacht eröffnet. Zuvor wurde am Kirchplatz das Osterfeuer entfacht und geweiht, damit es Licht für die Osterkerze das Licht für di...

mehr >>

Sattendorf • 16.04.2017

OSTERN 2017

Ein besonderes Ereignis für unsere Pfarre war die diesjährige Feier der Osternacht. Jedes Jahr stehen mitbetreute Pfarren wieder vor der Frage, wer diese herausfordernde Liturgie durchführen wird, da der zuständige Priester mehrere Pfarrgemeinden zu betreuen hat und nicht überall zugleich sein kann. Schon zum zweiten Mal wurd...

mehr >>

Viktring-Stein • 15.04.2017

Gesegnete Oster-Mahlzeit

Von höchstem Stellenwert sind für die Kärntner Bevölkerung die Osterspeisesegnungen. Kaum ein Haushalt, der am Karsamstag nicht einen Korb packt – sei es traditionell mit Schinken, Würsten, Zunge, Reindling, Eiern und Kren, sei es mit zusätzlichen Aufmerksamkeiten für die Liebsten wie Schokolade, Hundeknochen und Katzenfu...

mehr >>