Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an Internetredaktion/KHK

Gottes Liebe ist so wunderbar - Rituale in der Familie, © Foto: KH Kronawetter / Internetredaktion

21.12.2016

Rituale in der Familie

13 kleine Faltblätter, die Eltern Anregungen geben, die Anwesenheit Gottes im Alltag auszudrücken

EINLEITUNG
Multimediabereich ausblenden

 

 

Gottes Liebe ist so wunderbar - Rituale in der Familie

 
 
 

Veröffentlicht von:

Internetredaktion/KHK

13 kleine Faltblätter, die Eltern Anregungen geben, die Anwesenheit Gottes im Alltag auszudrücken

13 kleine Ratgeber in einer praktischen Box, © Foto: KH Kronawetter / Internetredaktion

13 kleine Ratgeber in einer praktischen Box (© Foto: KH Kronawetter / Internetredaktion)

Die meisten Eltern wünschen, dass der Segen Gottes ihre Kinder auf deren Lebensweg begleiten möge. Andere sind überzeugt, dass sie auch in ihrem Familienalltag nicht allein, sondern von Gott getragen sind. Viele Eltern sind jedoch verunsichert, weil viele früher ganz selbstverständliche Rituale verloren gegangen sind oder einfach vergessen wurden. Wir möchten diesen unglaublich reichen Erfahrungsschatz wieder bewusst machen. Nach dem Vorbild von Toni Fiung, Familienseelsorger der Diözese Bozen-Brixen und zusammen mit dem Verein Elternbriefe du + wir e.V. und der AKF, Bonn bietet das Katholische Familienwerk daher 13 kleine Faltblätter an, die Eltern Anregungen geben, die Anwesenheit Gottes im Alltag auszudrücken. Diese sehr wertvolle Handreichung für Familien wird in einer sehr ansprechenden Schachtel mit Schnur präsentiert und eignet sich auch sehr gut als kleines Geschenk zum Mitbringen.

13 kleine Folder zu den Themen

  • Gute Nacht, schlaf gut: Ein kurzes Gebet, eine Geschichte oder ein Kreuzzeichen auf die Stirn kann zu einem Abendritual werden und schenkt den Kindern Sicherheit und Geborgenheit.
  • Du bist mein geliebtes Kind: Durch die Taufe erhalten die Eltern für ihr Kind die Zusage der bedingungslosen Liebe Gottes. Gemeinsam mit dem Kind sich immer wieder den Tauftag in Erinnerung rufen od. am Tauftag die Taufkerze entzünden.
  • Der Segen Gottes sei mit dir: Sie können ihrem Kind die Hand auflegen, einen Segen aussprechen und dem Kind Gutes wünschen. Das Kind fühlt sich geborgen und die Liebe Gottes wird spürbar.
  • Verzeih mir bitte: Versöhnung tut gut. Nach Konflikten braucht es ein
  • Versöhnungsritual, damit Ungereimtheiten ausgesprochen und abgeschlossen werden können.
  • Sonntag: Gott segnete den siebenten Tag der Woche und machte ihn dadurch zu einem heiligen Tag. Der Sonntag ist wichtig, um zur Ruhe zu kommen, gemeinsame Zeit zu genießen und miteinander zu verbringen.
  • Heiliger Abend: Wir feiern Jesu Geburt und freuen uns, diesen Tag gemeinsam mit unserer Familie feiern zu können.
  • Dreikönig: Wir segnen unsere Häuser u. Wohnungen, räuchern sie mit Weihrauch und sprechen uns gegenseitig einen Segen zu.
  • Ostern: Wir erinnern uns an die Auferstehung Jesu. So wie Jesus Christus auferstanden ist werden auch wir auferstehen. Es gibt viele Bräuche zu Ostern, die es wert sind, gelebt zu werden.
  • Miteinander beten: Im Gespräch bzw. in Verbindung mit Gott sein. Beten schafft Gemeinschaft und gelingt noch besser, wenn dafür Rituale geschaffen werden.
  • Du bist ein Schatz: Sich mit dem Kind wertvolle Zeiten schaffen, wo Lob, Anerkennung, gegenseitige Achtung und Zuwendung gelebt wird. Es kann ein Segen sein, sich für solche Momente eine kurze Auszeit zu nehmen.
  • Zur Ruhe kommen: Einmal am Tag sich bewusst Zeit nehmen, um kurz inne zu halten, zur Ruhe kommen, etwas Schönes genießen oder einfach einmal allein zu sein – solche Momente sind kostbar und heilsam.
  • Guten Appetit: Ganz wertvoll für Kinder – eine Mahlzeit gemeinsam vorzubereiten und dann gemeinsam in Ruhe das Essen zu genießen. Ein Tischgebet kann zu einem täglichen Ritual werden und fördert so die Familiengemeinschaft.
  • Danken: Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung und Zuwendung schaffen! Es gibt tagtäglich unzählige Gelegen-heiten, um „Danke“ zu sagen.

Bestellungen

Die Schachteln mit den 13 Foldern sind beim Katholischen Familienwerk zum Preis von € 1,--/Stück erhältlich.
Bestellungen unter: 0463/5877-2447 oder ka.kfw@kth-kirche-kaernten.at