Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Klagenfurt-Don Bosco

 

 

Karitative u. soziale Projekte

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Klagenfurt-Don Bosco / AF

Unterstützung für soziale Projekte, Kranzablösen

Hilfe bei Lebenskrisen

Frau Adelheid Erdetschnig ist bereit, ab September 2011 jeweils am ersten Dienstag im Monat am Vormittag eine kostenlose psychologische Betreuung in Don Bosco anzubieten. Interessierte Personen sollen mit Frau Erdetschnig Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren. Tel.: 0650 / 5220001. Nähere Details sind unter dem Hauptmenüpunkt "Hilfe bei Lebenskrisen" zu erfahren.

Unterstützung von 4 Waisenkinder in der Mission Sakania der Salesianer

Seit dem Jahre 2004 unterstützt die Pfarre 4 Waisenkinder in der Mission Sakania der Salesianer (Pater Kiesling) in der Demokratischen Republik Kongo mit dem Betrag von 1.643 € für ihre schulische und berufliche Ausbildung. Das Geld kommt aus privaten Spenden und dem Kirchenopfer bei der Kinderweihnacht und bei der Speisensegnung.

Unterstützung für soziale Projekte durch die Frauenrunde Don Bosco

 Da es uns Frauen ein Anliegen war, inner- und außerhalb der Pfarre sozial tätig zu sein, haben wir uns entschlossen auch einen Osterbasar zu veranstalten. Seit 1992 gibt es jedes Jahr eine Woche vor dem Palmsonntag unseren beliebten Osterbasar. 2 Monate Vorbereitung ist dafür notwendig. Unsere Frauenrunde trifft sich 1 x in der Woche zum Basteln. Der Reinerlös dieses Basars wird ausschließlich für soziale Anliegen und Projekte verwendet. Gemeinsam beschließen wir, wen wir mit unserem Geld unterstützen.

Folgende Projekte wurden bisher unterstützt:

  • schon viele Jahre für das Frauenhaus
  • Patenschaft für 4 Kinder vom Verein „Rettet das Kind“
  • sozial schwachen Schulkindern die Teilnahme an Schulveranstaltungen ermöglichen.
  • Unterstützung einer Lehrerin in Ecuador mit Schulmaterial für Kinder.
  • Konkrete Fälle von Mütter in Not
  • Aktion „Menschen für Menschen“ (Karl-Heinz Böhm )
  • Russlandhilfe (Betroffene von Tschernobyl)
  • „Vinzi-Bus“
  • Kinderheim Treffen
  • „Kärntner in Not“
  • Therapie für ein behindertes Kind
  • Straßenkinder in Indien (Zuschuss für Volontariatseinsatz von Heike Schweinzer)
  • Pfarrliche soziale Anliegen und Notfälle
  • Und viele andere Einmalunterstützungen.

Kranzablösen

In ländlichen Pfarrgemeinden haben die Kranzablösen eine lange Tradition. Es steht jedem frei, einem Verstorbenen seinen Dank und seine Wertschätzung auf seine Weise zum Ausdruck zu bringen. Auf vielen Parten ist der Hinweis angeführt, für karitative oder kirchliche Zwecke zu spenden. Es wäre für uns eine große Hilfe, wenn Sie unsere Kinder- und Jugendarbeit auf diese Weise unterstützen. (Don Bosco-Kirche, Kärntner Sparkasse, BLZ 20706, Kontonummer 1000220788)

 

Klagenfurt Don Bosco hilft den Flüchtlingen

Die Flut der Flüchtlinge hat längst Klagenfurt erreicht, auch wenn nur wenige von ihnen hier bleiben möchten. Fast täglich erreichen Hunderte von ihnen das Erstaufnahme-Zentrum im Süden Klagenfurts, wo sie von zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern des Roten Kreuzes und der Caritas empfangen und versorgt werden. Ohne diese Freiwilligen wäre eine würdige Betreuung der Flüchtlinge nicht möglich, weshalb auch Mitglieder der Pfarrgemeinde und des Pfarrgemeinderates dem dringenden Aufruf der Caritas zur Mithilfe beim Sortieren und Ausgeben von Bekleidung gefolgt sind. Helfer für diese Tätigkeiten werden weiterhin benötigt und Interessenten dafür mögen sich bei Frau Eva Daisenberger von der Caritas, Tel. 0463 555 6050 melden.

Darüber hinaus hat der Pfarrgemeinderat beschlossen, die Betreuung der Flüchtlinge, die in eine in der Pfarre gelegenen Wohnung der Caritas aufgenommen werden, zu übernehmen sowie die engagierten Lehrerinnen und Lehrer der VS 11 in St. Ruprecht bei ihrer Hilfe für bedürftige in- und ausländische Kinder wieder mit einem namhaften Betrag zu unterstützen. 

Paul Wieser

Go to top