Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: St. Marein

19.03.2017

Bilder vom St. Mareiner Suppenessen

Sehen Sie hier einige Blitzlichter der Charity-Veranstaltung zugunsten des Familienfasttages

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Sonntag

19.03.2017

Kochen für Frauen in Not

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre St. Marein / CS

Großer Erfolg des Benefiz-Suppenessens in St. Marein

Aurelia Wasserbacher, Martha Wulz, PGR-Obfrau Eva Fritzl und Elisabeth Schatz (von links nach rechts) unterstützten sehr engagiert die Aktion in der Pfarre St. Marein, © Foto Mag. C. Smolle

Aurelia Wasserbacher, Martha Wulz, PGR-Obfrau Eva Fritzl und Elisabeth Schatz (von links nach rechts) unterstützten sehr engagiert die Aktion in der Pfarre St. Marein (© Foto: Mag. C. Smolle)

Anlässlich des Familienfasttages lud die Pfarre St. Marein auch heuer wieder zum traditionellen benefiz-Suppenessen in den Säulensaal des Pfarrzentrums. Nach dem Sonntagsgottesdienst, ließen es sich viele St. Mareiner nicht nehmen, das reichhaltige Angebot schmackhafter Suppen zu verkosten. Mitglieder des Pfarrgemeinderates von St. Marein und engagierte Mitarbeiterinnen der Pfarre hatten eine Fülle von köstliche Suppenvariationen vorbereitet, die sich die Besucher sichtlich schmecken ließen. Neben der Stärkung der Pfarrgemeinschaft stand vor allem der solidarische Aspekt der Aktion im Vordergrund. Der Reinerlös der Suppenverkostung in der Höhe von 273,50€ kommt Projekten des Familienfasttages 2017 zugute. Im Mittelpunkt der Hilfe stehen heuer Frauen aus Nepal, die vom jahrelangen Bürgerkrieg und der Erdbebenkatastrophe schwer gezeichnet sind. Pfarrgemeinderatsobfrau Eva Fritzl sorgte mit ihrem Team von freiwilligen Helferinnen für ein perfektes Service und freute sich über den regen Besuch und die positiven Rückmeldungen. Begeistert zeigten sich die Gäste über die Vielfältigkeit des kulinarischen Angebotes und so wurden etliche Suppenportionen auch mit nach Hause genommen. Margarethe Maier, Elisabeth Schatz, Elisabeth Flaggl, Martha Wulz und Aurelia Wasserbacher zeichneten für köstliche Suppenkreationen verantwortlich. Neben einer Bärlauch- und Fenchelsuppe wurden auch Cremesuppen aus Sellerie, Brennnesseln und Roten Beeten kredenzt. Mit dieser Aktion wollte die Pfarre St. Marein einmal mehr Impulse für eine Art des Fastens geben, die gemäß biblischem Verständnis, den Schwerpunkt neben persönlichem Verzicht vor allem auf Solidarität und Nächstenliebe legt.