Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Thörl-Maglern

08.09.2017

Jahreskirchtag

in Thörl Maglern
(Foto`s Elisabeth Drolle)

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Freitag

08.09.2017

JAHRESKIRCHTAG

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Thörl-Maglern / MP

in Thörl-Maglern

© Foto Elisabeth Drolle

(© Foto: Elisabeth Drolle)

Der liebe Gott meinte es auch in diesem Jahr sehr gut mit den Mädchen und Burschen der Konta, denn pünktlich zum Kirchtagswochenende konnten sie sich über angenehmes Herbstwetter freuen.

Nach dem Festzug zur Kirche und dem feierlichen Hochamt, lud die Burschenschaft unter Zechmeister Andreas Schnabl die Bevölkerung von Thörl-Maglern zum Frühschoppen beim Feuerwehrhaus ein.

Am Nachmittag fand das traditionelle Kufenstechen statt, aus dem René Pichler als Kranzlreiter hervorging.

Auch der traditionelle Lindentanz als einer der Fixpunkte des Kirchtags durfte nicht fehlen.

 

Der Kirchmontag stand ganz im Zeichen der verheirateten Konta.

Die Festmesse wurde - wie schon am Tag zuvor - von unserem Herrn Pfarrer Dr. Sedlmaier gemeinsam mit Diakon Oskar Pöcher zelebriert. Anschließend erfolgte die Gräbersegnung.

Nachher lud die Burschenschaft Thörl alle Kirchenbesucher zu einem Umtrunk vor dem Pfarrhof ein.

Nachmittags bot sich die Möglichkeit, den Kirchtagsfeiern in Oberthörl und Maglern beizuwohnen, wobei im Ortsteil Maglern zudem das Kufenstechen auf dem Programm stand.

Gestärkt mit dem Reitersegen, der von Diakon Oskar Pöcher gespendet wurde, eiferten 12 Reiter um das begehrte Kranzl, welches schlussendlich Wolfgang Kugi erringen konnte.

 

Ein herzliches Dankeschön ergeht an die Mädchen und Burschen der Burschenschaft Thörl-Maglern für die vorbildliche Organisation des Kirchtags!

Allen Helferinnen und Helfern ein großes Vergelt’s Gott!