Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Hl. Dreifaltigkeit/Gray

14.11.2017

Hubertusmesse im Gedenken

Treibjagd mit anschließender Hubertusmesse


Fotos: Anton Wieser

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Dienstag

14.11.2017

Hubertusmesse

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarradmin - AW

Treibjagd - Hubertusmesse im Gedenken an Jagdkameraden

Hubertusmesse, © Foto Anton Wieser

Hubertusmesse (© Foto: Anton Wieser)

Am Samstag, dem 4. November, fand auf der Dreifaltigkeit am Gray eine Treibjagd mit anschließender Hubertusgedenkmesse statt. 83 Jäger kamen zur Jagd, die von dem Jagdverein Steinbichl/ Dörfl gemeinsam mit dem Jagdverein Schaumboden veranstaltet wurde. Mit den Worten „Aufbruch zur Jagd“ und mit den Klängen der Jagdhornbläser „Die Kärntner“ ging es früh morgens in den Revierteil „Strirligraben“. Vor der anschließenden Hubertusmesse wurde die Strecke von zwei Füchsen „verblasen“.

Im Gedenken an zwei verstorbenen Jagdkameraden,

Willi Eder und Hubert Auswarth

zelebrierte Pfarrprovisor Charles Ogbunambala vor der Wallfahrtskirche Dreifaltigkeit am Gray, die Hubertusmesse. Die Lesung wurde von Edi Pleschutznig und die Fürbitten von den Jägern: Rudi Ogriseg, Kurt Matschnig, Christian Schmied, Edi Pleschutznig und Josef Pemberger, vorgetragen. In würdigen Worten wurde von Hegeringleiter Walter Auswarth in einer Ansprache der beiden Verstorbenen gedacht.

Im Anschluss gab es natürlich beim „Jägerwirt“ einen schmackhaften „Schüsseltrieb“.