Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: St. Daniel im Gailtal

15.02.2017

Portugal 2017

Pilgerreise mit dem Dekanat Kötschach nach Portugal mit Fátima und Santiago de Compostela 2017

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Mittwoch

15.02.2017

Pilgerreise mit dem Dekanat Kötschach nach Portugal mit Fátima und Santiago de Compostela 2017

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarren Kötschach-Mauthen / KN

100 Jahre Marienerscheinung von Fátima

© Foto Moser Reisen

(© Foto: Moser Reisen)

Termin: 24. - 31. August 2017

Geistliche Begleitung: Mag. Krzysztof Nowodczynski & Mag. Robert Wajda

INFOABEND zur PILGERREISE am  08.11.2016 um 19:00 im Pfarrsaal in KÖTSCHACH

Portugal ist reich an beeindruckenden Kulturschätzen und bietet sowohl sehr belebte Regionen als auch eher ruhige, ursprüngliche Landschaften. Besuchen Sie auf dieser einzigartigen Reise nach Portugal die Hauptstadt Lissabon sowie eine weitere Reihe sehenswerter Orte, Städte und Klöster sowie als Höhepunkt den weltbekannten Marien-Wallfahrtsort Fátima, wo im Jahre 2017 das 100-Jahr-Jubiläum der Marienerscheinung gefeiert wird. Genießen Sie mit uns die faszinierende Vielfalt von Portugal und die Gelassenheit der Portugiesen.

 

1. Tag: Anreise - Lissabon - Fátima

Bustransfer zum Flughafen und Abflug nach Frankfurt. Feier einer Hl. Messe. Weiterflug nach Lissabon. Nach der Ankunft Empfang durch die örtliche, deutschsprachige Reiseleitung. Je nach Ankunftszeit kurze Panoramarundfahrt um sich einen Eindruck von der portugiesischen Hauptstadt zu verschaffen. Transfer zum Hotel in Fátima und Bezug der Zimmer. Abendessen. Individuelle Teilnahme an der Lichterprozession. Nächtigung.

 

2. Tag: Fátima - Valinhos - Aljustrel

Feier einer Hl. Messe. Kreuzwegandacht zwischen Fátima und Aljustrel, vorbei am Ort der Offenbarung in Valinhos. Anschließend Besuch der Geburtshäuser der Seherkinder. Rückkehr nach Fátima und Erklärung der Gotteshäuser am Vorplatz der Basilika. Zeit zur freien Verfügung zum Besuch der Basilika sowie der neuen „Kirche der heiligen Dreifaltigkeit“. Abendessen. Individuelle Teilnahme an der Lichterprozession. Nächtigung.

 

3. Tag: Batalha - Coimbra - Porto

Feier einer Hl. Messe. Sie verlassen heute Fátima und fahren zunächst nach Batalha und besuchen die prächtige Klosteranlage, welche als Dank für den Sieg der Portugiesen über die Spanier im 14. Jhdt. errichtet wurde. Besichtigung der Kirche sowie Möglichkeit zum fakultativen Besuch des Kreuzganges und der unvollendeten Kapelle. Weiter Richtung Norden nach Coimbra, berühmt durch die alte Universität aus dem 14. Jhdt.. Rundgang im Universitätsviertel. Anschließend gemeinsames Picknick im Nationalpark Bussaco.
Transfer zum Hotel in Porto und Bezug der Zimmer. Nächtigung.

 

4. Tag: Santiago de Compostela

Der heutige Tag führt Sie nach Spanien (Reisepass nicht vergessen!). Fahrt nach Santiago de Compostela, einem der berühmtesten Wallfahrtsorte weltweit und Ziel zahlreicher Pilger entlang des Jakobsweges. Hier werden die Reliquien des Heiligen Jakobus aufbewahrt und verehrt. Höhepunkt der heutigen Stadtführung ist natürlich die weltberühmte Kathedrale. Beim Spaziergang durch die Altstadt sehen Sie zahlreiche Paläste und Kirchen sowie arkadengesäumte Gassen. Feier einer Hl. Messe. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

 

5. Tag: Porto

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Porto, der zweitgrößten Stadt Portugals am Ufer des Douro. Stadtbesichtigung mit Torre dos Clerijos, Spannbogenbrücke Dom Luis I., Altstadt mit typischen, kachelverzierten Fassaden, Kathedrale mit romanischer Wehrkirche und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Feier einer Hl. Messe. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Besonders empfehlenswert ist der Besuch einer der berühmten Portweinkellereien in der Schwesternstadt Vila Nova de Gaia. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

 

6. Tag: Barcelos - Braga - Guimaraes

Sie besuchen zunächst Barcelos, das durch das Nationalsymbol Portugals, den Hahn von Barcelos, Berühmtheit erlangte. Feier einer Hl. Messe. Weiter nach Braga, das wegen seiner zahlreichen Kirchen und Paläste auch das „Rom Portugals“ genannt wird. Besuch der Kirche „Igreja Bom Jesus do Monte“ mit dem prachtvollen Treppenaufgang. In Braga steht Ihnen etwas Zeit für einen Stadtbummel zur Verfügung, bevor es weiter nach Guimaraes geht. Die mittelalterliche Stadt wurde 2012 zur europäischen Kulturhauptstadt gewählt. Die Stadt trägt den Beinamen „Wiege der Nation“, da hier im 12. Jhdt. die Unabhängigkeit ausgerufen und der erste König von Portugal geboren wurde. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

 

7. Tag: Douro-Tal

Panoramafahrt durch das von Weinbauterrassen gesäumte Tal des Douro, der Heimat vieler köstlicher Weine. Kurzer Aufenthalt im schönen Städtchen Amarante. Feier einer Hl. Messe. Anschließend Weiterfahrt zu einem Weinbaubetrieb in besonders schöner Lage. Bei einer Verkostung können Sie sich von der Qualität der regionalen Weine überzeugen. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

 

8. Tag: Porto - Heimreise

Feier einer Hl. Messe. Transfer zum Flughafen von Porto und Rückflug. Bustransfer zur Zustiegsstelle.

 

Heilige Messen finden vorbehaltlich Verfügbarkeit statt.

 

Einladung zum kostenlosen  Informationsabend

am Di., 8. November 2016

um 19.00 Uhr

im Pfarrsaal Kötschach

 

Inkludierte Leistungen

•   Bustransfer von Kötschach zum Flughafen und retour

•   Flug von Salzburg nach Lissabon (mit Umstieg)

•   Flug von Porto nach Salzburg (mit Umstieg)

•   Rundreise im Komfortbus

•   Hotelarrangement der guten Mittelklasse

    (Gehdistanz zur Basilika in Fátima)

•   Basis Halbpension

•   1x Picknick lt. Programm

•   Ausflugs- und Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung

•   Eintritt in das Kloster Batalha

•   Weinverkostung im Dourotal

•   örtliche, deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm

•   örtlicher, deutschsprachiger Stadtführer in Santiago de Compostela

•   Trinkgeldpauschale für Reiseleitung, Stadtführer und Busfahrer

•   Headsets (Kopfhörer) vor Ort

 

 

Reisepreis:                   €       1.135,-

Flughafentaxen und Gebühren dzt.:       €           90,-

(vorbehaltl. Treibstoffpreisschwankungen)    

Pauschalpreis:            €       1.225,-

EZ-Aufpreis:                 €          250,-

 

Buchungsgebühr 2 % vom Reisepreis - entfällt bei Überweisungs- oder Barzahlung

 

Mindestteilnehmerzahl: 42 Personen

Aufpreis bei 37 - 41 Personen: € 50,-

Aufpreis bei 32 - 36 Personen: € 100,-

Aufpreis bei 27 - 31 Personen: € 150,-

 

 

Versicherung:

Moser Reisen empfiehlt den Abschluss einer

Allianz Global Assistance Reise- und Ferienversicherung:

 

NEU  Nutzen Sie ab sofort unser neues

Reiseschutzprodukt mit Storno »All RiskMED«

Versichert sind nun auch Heilkosten für bestehende physische Leiden sowie eine Million Stornogründe.

zum Preis von € 76,-

Reiseversicherung Classic

zum Preis von € 55,-

 

Kinder benötigen einen eigenen Reisepass (Miteintragungen im Reisepass der Eltern sind nicht mehr gültig). Nicht österreichische Staatsbürger sowie Inhaber von Dienst- bzw. Diplomatenpässen sind für die Besorgung der jeweils erforderlichen Einreiseformalitäten selber verantwortlich!

Gültiger Reisepass erforderlich! Jede(r) Reiseteilnehmer/in ist persönlich verantwortlich, dass der Name bei Buchung ordnungsgemäß lt. Reisepass angegeben wurde.

 

Nachbuchungen: Da das reservierte Fix-Flugpreiskontingent nur bis zur angeführten Buchbarkeit bzw. bis 3 Monate vor Reisebeginn gültig ist, haben Spätbucher mit Flugzuschlägen zu rechnen!

Stand der Tarife, Treibstoffpreiszuschläge, Flughafentaxen und Wechselkurse: 26.08.2016. Die angeführten Preise entsprechen dem Stand der Drucklegung. Da diese laufenden Änderungen unterliegen, werden sie im Rahmen der Restzahlungsvorschreibung zum aktuellen Stand verrechnet! Programm- und Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB92), die Zahlungs-, Storno- und Flugbeförderungsbedingungen sowie der Reise-Sicherungsschein in der letztgültigen Fassung. MOSER REISEN ist gemäß der Reisebüro-Sicherungsverordnung durch eine Bankgarantie der VKB Linz mit der Nummer 10612000 abgesichert. Eintragungsnummer im Veranstalterverzeichnis 1998/0397. Einzelzimmer stehen nur in einem begrenzten Ausmaß (10 % der Zimmeranzahl) zur Verfügung. Sicherheitshinweis: Wir verweisen bezüglich Ihrer gebuchten Reise auf die jeweils aktuellen Informationen des Außenministeriums (Außenamtes) und weisen ausdrücklich darauf hin, dass Moser Reisen keinerlei Haftungen für Folgen von eventuellen Risiken übernimmt.

Programmstand: 15.09.2016.

 

Bordverpflegung: Keine bzw. nur minimale (je nach Airline).

 

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.

 

Die Basilika in Fatima und die Kathedrale in Santiago de Compostela sind Orte der Ruhe, der Besinnung und des Gebetes, weshalb die Erklärung zum Gotteshaus im Freien stattfindet. Die Innenräume des Kirchenbaues können Sie gerne selbstständig besuchen und in Ruhe auf sich wirken lassen.