Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Klagenfurt-St. Egid

Dienstag

13.02.2018

Fünf Jahre Papst Franziskus

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Klagenfurt-St.Egid / VaHr-Kör

Vortrag am 15.2. mit dem Wiener Pastoraltheologen Univ.Prof. Paul M. Zulehner

em.Univ.Prof. DDr. Paul M. Zulehner, © Foto (c) privat

em.Univ.Prof. DDr. Paul M. Zulehner (© Foto: (c) privat)

Klagenfurt, 13.2. Es war eine große Überraschung für viele Katholikinnen und Katholiken in der ganzen Welt, als im März 2013 nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. der Argentinier Jose Maria Bergoglio zum Papst gewählt worden ist. Und schon sein erster Gruß von der Loggia des Petersdoms am Abend seiner Wahl - ein schlichtes "Buona sera" an die versammelte Menge und die Bitte, mit und für ihn ein Vater Unser zu beten - ließ ahnen: hier beginnt ein Pontifikat, mit dem sich das Bild des obersten Hirten der Kirche verändern wird.

Nun sind fünf Jahre vergangen. Ein reicher Kranz von Anekdoten rankt sich bereits um den freundlichen Mann in der weißen Soutane, der sich selbst am liebsten schlicht als "Bischof von Rom" bezeichnet. Aber auch ungewöhnlich starke Konflikte um seine theologischen Positionen und angesichts seiner Reformbestrebungen an der Kurie charakterisieren seinen Pontifikat.

Der Wiener Theologe Paul M. Zulehner hat sich von Anfang an intensiv mit der Person und der Haltung von Papst Franziskus beschäftigt. In mehreren Büchern setzt er sich mit dem Kirchenbild des Papstes der Barmherzigkeit auseinander. Er ist auch Mitbegründer der Unterstützungsplattform der kirchlichen Basis für den Papst gegenüber seinen Kritikern. Als Vortragender ist Prof. Zulehner international gefragt und für seine markanten Positionen bekannt.

Ort: Pfarrsaal St. Egid - Beginn: 19.00 Uhr