Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Dekanat Klagenfurt-Stadt

22.01.2018

Ökumenischer Kirchenspaziergang

Bildergalerie (Fotos: Sieglinde Oborny und Jannine Grangl)

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Montag

22.01.2018

Ökumenischer Kirchenspaziergang

 
 
 

Veröffentlicht von:

Dekanat Klagenfurt-Stadt /JG

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Unter dem Motto „Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke!“ (vgl. Ex 15,6) fanden sich am 19. Jänner 2018 zahlreiche Interessierte beim diesjährigen Ökumenischen Kirchenspaziergang ein. Ausgangspunkt und Start der gemeinsamen ökumenischen Wort-Gottes-Feier war die Altkatholische Markuskirche. 

Die liturische Eröffnung von dem altkatholischen Pfarrer Mag. Erich Ickelsheimer legte den Fokus auf die Einheit der Christen. Die Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen wurden in diesem Jahr von den Kirchen in der Karibik vorbereitet. In der Geschichte des Christentums in dieser Region gibt es ein Paradox: Einerseits missbrauchten die Kolonialmächte die Bibel, um die Unterwerfung der einheimischen Bevölkerung des Gebiets und vieler anderer, die aus Afrika, Indien und China in die Karibik gebracht wurden, zu rechtfertigen. Andererseits wurde die Bibel für viele, die unter der Kolonialherrschaft zu leiden hatten, zur Quelle des Trostes und der Befreiung. Die Bibel ermutigt bis heute die Gläubigen in der Karibik, für Menschenwürde und bessere Lebensbedingungen zu kämpfen. Gemeinsam stimmten die Gläubigen das Lied „Meine Hoffnung und meine Freude“ (GL 365) an, das sich wiederkehrend im gesamten Gottesdienst fand. Nach der Anrufung des Heiligen Geistes und dem Gebet um Versöhnung durch den rumänisch-orthodoxen Pfarrer Mag. Viorel Visarion Ipati ging es zur nächsten Station - der Römisch-Katholischen Heiligengeistkirche.

Bischofsvikar Dr. Peter Allmaier verkündete das Wort Gottes. Nach der Lesung (Exodus 15,1-21) stimmte die gläubige Gemeinde den Psalm (118) an. Im Anschluss an die zweite Lesung (Römer 8,12-27) rief Bischofsvikar Dr. Peter Allmaier in seiner Predigt dazu auf, als Einheit der Christen zusammen zu stehen. Nach dem Gebet stimmten die Anwesenden in das Lied „Meine Hoffnung und meine Freude“ (GL 365) ein und sangen es auch in englischer und spanischer Sprache. Nach dem Glaubensbekenntnis (ökumenische Fassung) zogen die Gottesdienstteilnehmer weiter zur Evangelischen Johanneskirche.

Die evangelische Gemeindepfarrerin Mag. Lydia Burchhardt laß gemeinsam mit dem evangelischen Kurator Mag. Udo Puschnig die Fürbitten vor. Nach dem Vaterunser sprach Gemeindepfarrerin Burchhardt den Segen und zum Abschluss wurde nochmals das Lied „Meine Hoffnung und meine Freude“ gesungen.

Die Kollekte des Ökumenischen Kirchenspaziergangs 2018 in Klagenfurt kommen dem Projekt  „Ökumenische Ausbildung zu Wegbereitern der Versöhnung in Bossey“ (Schweiz) zugute.

Bei heißem Tee, schmackhaften Aufstrichen und Brot klang der gemeinsame Abend im Gemeindesaal der Evangelischen Johanneskirche gesellig aus.