Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Vorderberg

28.12.2017

Ein Platz im Herzen

Fotos: Eva Leiler, Katrin Druml, Sibylle Pipp

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Donnerstag

28.12.2017

Briefe vom Christkind

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarradmin / BaVe

Advent und Weihnachten mit der Vorderberger Jungschar

Jesus ist geboren.

Er ist da. Mitten unter uns. Advent und Weihnachten ist in Vorderberg auf ganz besondere Weise spürbar geworden.

Die Zeit vor Weihnachten ist eine besonders intensive Zeit – auch für das Christkind, nein gerade für das Christkind … und auch für die Jungschar von Vorderberg. Durch die ganze Adventszeit hindurch wurde jeder Adventsonntag, das Hochfest Maria Empfängnis und natürlich die Kindermette in besonderer Weise gestaltet. Denn in diesen Tagen der Vorbereitung haben die Vorderberger Kinder nicht nur Briefe AN das Christkind geschrieben, sondern das Christkind hatte auch Briefe FÜR die Kinder von Vorderberg. So machten sich die Kinder auf vielerlei Art und Weise auf die Suche nach Weihnachten … und erkannten vor allem eines, dass es sich vor allem im eigenen Herzen finden lässt.

Wie sagte Eva so schön: Weihnachten ist mehr.

Weihnachten ist ….

wenn Jugendliche (auch wenn die Firmung schon vorbei ist) sich im Gottesdienst engagieren und einbringen …

wenn Kinder schon früh aufstehen, um zu einer Rorate-Andacht zu gehen …

wenn Helferleins schon in aller Frühe das Rorate Frühstück herrichten …  

wenn sich alle – von klein bis groß – mit ihren Begabungen in die Gottesdienste einbringen…

wenn Gregory extra ein Evangelium für Kinder liest …

wenn so viele mitmachen …

wenn Kerzen in den selbstgebastelten Häusern leuchten …

wenn alle fest mitsingen …

wenn Pfarrer Pichorner extra aus Villach kommt …

wenn es in der Vorweihnachtszeit die unterschiedlichen Formen des Gottesdienstes gibt, so dass jeder etwas für sein Herz mit nach Hause nehmen kann …

wenn auch die ganz Kleinen ihre schauspielerischen Qualitäten entdecken..

wenn Eva eine Geschichte erzählt …

wenn alle mithelfen, dass es schöne Basteleien für den Adventmarkt gibt …

wenn Mamas und Papas für volle Tische bei der Agape sorgen …

wenn es nie an Kuchen mangelt …

wenn die „ganz Großen“ sich von der Begeisterung der Kinder anstecken lassen …

wenn Gebet und Wohlwollen die Jungschar begleiten …

… und noch viel mehr!

Ja. Es lässt sich hier gar nicht aufzählen, wer aller in zum Gelingen dieser besonderen Vor-Weihnachtszeit beigetragen hat. Natürlich allen voran ein herzliches Danke, vor allem an Eva, Katl und Petra, die als treibende Kräfte vor allem für die inhaltliche Gestaltung gesorgt haben. Ein besonderes Danke an Euch alle für Euer unermüdliches Engagement!! Es spiegelt wohl die Gemeinschaft und Vielfältigkeit wider, die sich das ganze Jahr über im Vorderberger Pfarrleben spüren lässt. Danke auch an Pfarrmoderator Gregory, der engagiert seinen Teil zum Gelingen der Gottesdienste beigetragen hat.