Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung / Navodilo

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.
Če želite postaviti vprašanje, izraziti mnenje ali dati predlog lahko uporabite kontaktni formular na desni strani. Izpolnite obrazec in odpošljite sporpčilo.

SCHLIESSEN / ZAPRI

Kontakt

Ihre E-Mail an / Vaše sporočilo: Köttmannsdorf/Kotmara vas

19.08.2017

Offen für Gottes Gegenwart

Ein wenig mehr Stille statt lärmende Fülle,
und Zeit des Verweilens statt drängenden Eilens,
wie würde der Himmel sich weiten!


© UM

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden / Izklopi multimedialni sklop

Samstag / Sobota

19.08.2017

Bildstöcklwandern / Skupno potovanje od znamenja do znamenja

 
 
 

Veröffentlicht von / Objavljeno:

Pfarre Köttmannsdorf/Kotmara vas - UM

Gehen in der Natur in Gemeinschaft und gemeinsames Beten, Singen und Andacht halten bei den Bildstöcken und Wegkreuzen.

Schon zum 13. Mal wurde von der DSG-Rotschitzen gemeinsam mit der Pfarre zum Bildstöcklwandern in Köttmannsdorf eingeladen. Beim Durchwandern unserer Pfarre können wir die Schönheit der Natur und so manches Juwel neu entdecken. In den letzten Jahren wurden in unserer Gemeinde viele Bildstöcke, Wegkreuze und Marterln erneuert und restauriert. Diese laden immer wieder ein zu verweilen, inne zu halten und zu beten.

Start und Ziel des Bildstöcklwanderns war die Pfarrkirche in Köttmannsdorf. Heuer waren auch Teilnehmer von Villach, Völkermarkt und Klagenfurt mit dabei. Die Routen führten am Mittwoch (16.8.) nach Am Teller / Tschachoritsch / Waldesruh / Preliebl / St. Gandolf, am Donnerstag (17.8.) über St. Margarethen nach Neusaß und am Freitag (18.8.) nach Trabesing / Rotschitzen / Schwanein / Opferholz / Plöschenberg. Pfarrer Joham erklärte die Bedeutung und Geschichte sowie die reiche Bildsprache der einzelnen Bildstöcke und Kreuze, gemeinsam wurde gebetet und gesungen, es gab auch genügend Pausen für Gespräche und Stärkung.

Allen ein herzliches Vergelt´s Gott, die diese Zeugen gelebten Glaubens liebevoll pflegen, bewahren und für zukünftige Generationen erhalten. ein herzliches Dankeschön auch für die Gastfreundschaft, die wir unterwegs erfahren durften.

Schritte der Achtsamkeit kann ich überall auf der Welt gehen. Es gibt keinen Ort, wo es mir unmöglich gemacht wird, einige Schritte langsamer, bewusster zu gehen. Mir sind jene erholsamen Schritte des Aufatmens geschenkt, bei denen ich mein Tun zwischen Erde und Himmel verwurzeln kann - Himmelsleiter zum Alltag.
(Pierre Stutz)

 

Skupno potovanje od znamenja do znamenja

Verski znamenji in križi so priče globoke vere. So kažipot, spominjajo ljudi na tragične nesreče, izražajo zahvalo za uslišane prošnje ali so izpolnitev zaobljube - nam govorijo o trpljenju, sreči, žalosti in upanju.

Letos smo bili že trinajstič na poti skozi našo faro, da bi na novo spoznali lepoto in raznolikost "biserov neba". V Kotmari vasi imamo številna lepa znamenja polno raznolikosti, ki nas vedno vabijo, da se ustavimo in molimo. V zadnjih letih so bila mnoga znamenja obnovljena. Hvala vsem, ki se trudijo za te bisere naše kulturne krajine.