Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Dekanat Ferlach/Borovlje

21.09.2017

Fundament des Glaubens

Gottes Wort und die Botschaft des Evangeliums werden auf der Bühne lebendig und bilden eine Brücke zur Gegenwart Gottes.


© UM

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Donnerstag

21.09.2017

“Sein Antlitz” | “Njegovo obličje”

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Köttmannsdorf/Kotmara vas - UM

Biblische Texte von der Barmherzigkeit Gottes als Rezital.

Das Leitbild der Katholischen Kirche Kärnten „Mit Jesus Christus den Menschen nahe sein“ wurde am Mittwoch, dem 20. September 2017, spürbar und erfahrbar. Dechant Janko Krištof ist es an diesem dichten Abend gelungen, Gottes barmherziges Angesicht dem Publikum ans Herz zu legen und wahre Begeisterung zu entfachen.

Vor genau einem Jahr war Dechant Krištof bereits mit der slowenischen Version in der Pfarre Köttmannsdorf. Um seine Auswahl der schönsten und zentralsten Bibeltexte des Neuen Testaments einem größeren Publikum zugänglich zu machen, entschloss er sich, das Rezital auch in deutscher Sprache aufzuführen. Und wieder wurde Gottes Wort in seiner szenischen Darstellung leidenschaftlich und nachdrücklich präsentiert und auf neue Weise erlebbar. Die Unmittelbarkeit der biblischen Botschaft, die Intensität der Sprache und die Wirkung des Wortes wurden von der Poesie der Harfenklänge (Elisabeth Goritschnig) noch verstärkt und in die Gegenwart hineingetragen.

Es braucht Menschen, die ihre Stimme erheben, die sich als Person hinter das Wort Gottes stellen. Danke an Janko Krištof und sein Team sowie auch den über 30 LektorInnen in unserer Pfarre, die an den Sonn- und Feiertagen die Lesungen vortragen, danke für dieses Glaubenszeugnis!

 

"Njegovo obličje" - Recital o Božjem usmiljenju

Dekan Janko Krištof je izbral najlepša in najbolj izpovedna besedila in pod režijo Aleksandra Tolmaierja pripravil bibilični recital „Njegovo obličje“. Osnovna zamisel predstave je prikazati, kako besede svetopisemskega evangelija še danes nosijo v sebi ogenj navdušenja, živahnosti, veselja in usmiljenja. Po slovenskih izvedbah so zdaj na vrsti predstave v nemščini.

Ob glasbeni spremljavi je strastno recitiral v sredo, 20. septembra 2017, v fari Kotmara vas. Moč Božje besede in skrbno izbrana glasba na harfi (Elisabeth Goritschnig) sta prinašala poslušalcem posebno duhovno poglobitev in pokazala lepote evangelijskega sporočila ter jih poglobila v veliko skrivnost naše vere. Hvala za to pot oznanjevanja in duhovniško službo - hvala za ta poseben in dragocen večer!

.