Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Dekanat Bleiburg/Pliberk

25.07.2017

Überregionales Dekanatstreffen

Čezmejno srečanje z duhovniki sosednje dekanije (PZŽ Dravograd in Pravalje)

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Dienstag

25.07.2017

Überregionales Dekanatstreffen

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Bleiburg-Pliberk / SP

Čezmejno dekanijsko srečanje

Priesterliche Gemeinschaft, © Foto SP

Priesterliche Gemeinschaft (© Foto: SP)

Die Priester des Dekanates Bleiburg mit dem Pastoralassistenten Sašo Popijal treffen sich monatlich zu ihren Konferenzen, die jeweils in einer anderen Pfarre stattfinden, wo der dortige Pfarrvorsteher als Gastgeber fungiert. Alle 2 Jahre aber machen wir einen Ausflug oder eine Wallfahrt in die nähere oder weitere Umgebung. Diesmal wollten wir den Pfarrverband Dravograd/Unterdrauburg näher kennenlernen, der insgesamt 6 Pfarren umfaßt. In Dravograd trafen wir uns im Pfarrhaus zu einem pastoralen Gespräch, in dem uns Pfarrer und Modarator Igor Glasenčnik und Dechanstellvertreter Franz Kraner den Pfarrverband und das pastorale Wirken, sowie die Vor- und Nachteile dessen vorstellten. Danach fuhren wir zur enfernstesten Pfarre Ojstrica, hoch über dem Tal auf dem Berg mit einem wunderschönen Ausblick und zur Kapelle der »3 Kreuze«. Das festliche Essen trug viel zum brüderlichen Miteinander und zum gegenseitigen Kennelernen bei, sind doch die pastoralen Probleme dieseits und jenseits der Grenze meistens dieselben. Nach dem Mittagessen ging es weiter zur Pfarrkirche St. Peter am Kronberg (Št. Peter na Kronski gori), die einer Kathedrale gleicht und viele Gläubige von nah und fern anzieht. Zum Abschluß besuchten wir noch den Dechant des Dekanates Dravograd-Mežiška dolina Herrn Franz Brglez in Prevalje. Er ist seit einem Jahr dort und der ganze Pfarrhof gleicht einer Baustelle, wo er mit vielen ehrenamtlichen und professionellen Mitarbeitern die Neugestaltung des Pfarrghofes in Angriff genommen hat. Es hat uns herzlich empfangen bewirtet sowie die Sorgen und pastoralen Pläne des Dekanates dargelegt. Es war für uns alle ein schöner Tag, der unsere Freundschaft und Beziehung stärkte und unseren Blick zur Nachbarschaft in Slowenien erweiterte.

Lepa tradicija dakanjiskih duhovnikov je, da se redno duhovniki pliberške dekanije srečujejo. Običajno so to dekanijske konference, ki potekajo po vseh farah. Vsako leto ali na dve leti pa se odpravimo na krajši izlet ali romanje, kjer spoznavamo sosednje dekanije in še nekatere kraje. Tako smo si tokrat izbrali, da obiščemo in podrobneje spoznamo Pastoralno zvezo župnij Dravograd, kamor so povezane župnije Črneče, Libeliče, Dravograd, Ojstrica, Šentjanž in sv. Peter na Kronski gori. V Dravogradu sta nas pričakala gospod Igor Glasenčnik, župnik moderator in gospod Franček Kraner, prodekan in župnik pomočnik. Ob zajtrku sta nam predstavila delovanje pastoralne zveze ter prednosti in slabosti le-te. Odlično sodelovanje jim pomaga, da vsi naredijo veliko dobrega za ljudi. Nato smo se povzpeli h Trem križem in si vmes ogledali še visokoležečo župnijo Ojstrica. Povabili so nas še na kosilo v gostilno Kašman. Dobro okrepčani smo si ogledali še župnijsko cerkev sv. Petra na Kronski gori. Za zaključek pa smo obiskali še dekana Dravograjsko-Mežiške doline, gospoda Franca Brgleza, v župniji Prevalje. Kljub temu, da obnavlja župnišče, nas je lepo sprejel in pogostil. Čas je v sproščenem pogovoru hitro minil in že smo se podali domov. Ostajajo nam nova prijateljstva in dobri odnosi z ljudmi, ki smo jih srečali, seveda pa smo tudi med seboj stkali in obnovili bratstvo.