Montag, 15. Januar 2018 • Montag der 2. Woche im Jahreskreis

Neuer Wein gehört in neue Schläuche. (Mk 2,22)

Heilige(r) des Tages: Arnold Janssen

Arnold Janssen; © Foto: Schauber/Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf, Pattloch Verlag

Ordensgründer SVD
Der Orden der Steyler Missionare, die Gesellschaft der Steyler Missionsschwestern und die Steyler Klausurschwestern haben einen Gründer: Arnold Janssen, gebürtig aus Goch im Rheinland, wo er am 5. November 1837 zur Welt kam. Die Urzelle des Steyler Missionsordens ist das Missionshaus St. Michael im holländischen Steyl, das Janssen im Jahr 1875 eröffnete. In den Jahren 1889 und 1896 folgten die Gründungen der Missionsschwestern un der Klausurschwestern, auch Anbetungsschwestern genannt. Bereits 1873 hatte Arnold Janssen, der 1861 zum Priester geweiht worden war und danach als Realschullehrer in Bocholt gewirkt hatte, die Zeitschrift „Kleiner Herz-Jesu-Bote“ ins Leben gerufen. Mit diesem Blatt wollte der engagierte Kirchenmann für die Eröffnung einer Schule zur Ausbildung von Heidenmissionaren werben. Er selbst gründete im Lauf der Jahre zahlreiche Missionshäuser, beispielsweise in Wien, St. Wendel, in der Nähe von Salzburg und sogar in Techny bie Chicago in den USA. Seine Steyler Missionare sandte er in die ganze Welt aus bis hin nach Neuguinea, Japan, Südamerika, Brasilien, Chile und auf die Philippinen. Die finanziellen Mittel für diese Unternehmungen und für sein Werk erwirtschaftete die Steyler Missionsdruckerei. Am 15. Januar des Jahres 1909 starb Arnold Janssen im Alter von 71 Jahren in Steyl. Am 19. Oktober 1975 wurde er von Papst Paul VI. selig- und am 5. Oktober 2003 von Johannes Paul II. heilig gesprochen. Text : Schauber/Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf, Pattloch Verlag