Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Referat Beziehung - Ehe und Familie

 

 

Pastorale Dienste an Ehen und Familien in der Pfarre

 
 
 

Veröffentlicht von:

Ehe und Familienpastoral / RE

Die Familien und die Ehe-Partner in der Pfarre beachten, unterstützen und fördern - als pastoraler Dienst

© Foto: PGR - r.e.

(© Foto: PGR - r.e.)

Das Leben in den Beziehungen (Familie, Ehe und Partnerschaft, Freundinnen und Freunde) und die beruflichen Tätigkeiten (Sorgen bei der Arbeit, Arbeitsklima, u.U. Arbeitslosigkeit) um sind die beiden Lebensbereiche, die die Menschen am meisten bewegen und beschäftigen.

Wie ihr Leben dabei gelingt, wie sie sich entfalten können und allfällige Schwierigkeiten und Konflikte bewältigen, davon hängt viel ab, ob sie ihr Leben als gelingend, zufrieden und heilvoll erleben.

Aktualität der Dienste an Ehen und Familien

Die Familie ist die Grundeinheit und Lebenszellen der Gesellschaft und auch die kleinste Zelle der Kirche.

Die christliche Gemeinde hat die Pflicht, die Paare und Familien zu schätzen und zu unterstützen, ihnen die Hilfen anzubieten, die sie benötigen, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Hier liegen Herausforderungen für die kirchliche Gemeinde und ihre Vertreter/innen.

Zu jeder Zielgruppe werden Hinweise zur Bestandaufnahme und einige konkrete Aktiviäten angeführt, die möglich sein können, aber nur als Anstöße zu eigener Kreativität sein möchten.

Die Zukunft der Kirche liegt in den Familien.
KIRCHE WÄCHST AUS DEN HÄUSERN

Zur Bestandaufnahme in der Pfarre

Zuerst die Situation der Paare und der Familien im Pfarrgebiet möglichst konkret erfassen und überdenken. Ohne eine gute Bestandsaufnahme wird zu leicht ins Blaue geplant und angeboten.

1:  Zielgruppe: Jugendliche

Erfahrungen in der Freundschaft, in beruflichen Anforderungen, die Ablösung vom Elternhaus u.v.a. ermöglichen das Heranreifen zu einer erwachsenen, eigenverantwortlichen Persönlichkeit.

2:  Brautpaare

Die Seelsorge und die kirchliche Gemeinde begleiten die Brautpaare auf dem Weg zur kirchlichen Trauung und tragen das "Fest ihrer Liebe" mit.

3:  Ehepaare

Für die kirchliche Gemeinde und die Seelsorger bringen den Ehepaaren Wertschätzung und Achtsamkeit entgegen, um sie ihn ihrem Beziehungsleben zu fördern und zu unterstützen.

4: Konfessions- und Religionsverschiedene Paare

5: Familien - Kinder - Eltern

Familien und Kinder in der Kirche - Kinder und Partner in der "Patchwork-Familie"

6: Alleinerziehende

7: Partner in Krisen - Trennung und Scheidung - Wiederverheiratet

Geschiedene und Wiederverheiratete gehören als Getaufte zur Kirche; sie sind nicht von der Kirche getrennt.

8:  PGR / Kontaktperson

Seelsorger der Gemeinden sind die Priester, ständige Diakone und beauftragte Laien; Seelsorger in den Familien sind primär die Eltern / Ehepartner. Sie benötigen häufig die behutsame Begleitung und Unterstützung durch die Seelsorger der Gemeinde.

Ideal ist, wenn alle miteinander kooperieren und aufeinander zuarbeiten.

Go to top