Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Referat Beziehung - Ehe und Familie

 

 

Glaube.Taufe.Lebenskraft

 
 
 

Veröffentlicht von:

Ehe und Familienpastoral / RE

IMPULS-NACHMITTAG für Eltern, auch für Paten und Großeltern, zur Information und Vorbereitung auf die Tauffeier

© Foto: a.m.

(© Foto: a.m.)

Ein neues Leben – ein neues Wunder.

Sie haben ein Kind zur Welt gebracht oder Sie erwarten die Geburt Ihres Kindes.

Mit viel Freude und großem Staunen schauen Eltern auf Ihr Kind. Verwandte und Freunde nehmen Anteil am Neugeborenen.

Alle wünschen für das Kind ein gutes, erfolgreiches Leben – den Segen und Schutz Gottes.

Sie überlegen und wünschen die Taufe für Ihr Kind.

Wenn Eltern ihr Kind zur Taufe bringen

und von der Kirche für das Kind das Sakrament der Taufe erbitten, geschieht dies aus unterschiedlichen Motiven:

  • Sie sind selbst katholisch und religiös und möchten Ihr Kind religiös erziehen;
  • Sie möchten für Ihr Kind, dass es Gottes Segen und Schutz empfängt;
  • Sie sind zwar selbst nicht (mehr) in der Kirche, aber für Ihr Kind wünschen Sie eine Gemeinschaft;
  • oder weil es ganz einfach so dazu gehört und auch die Verwandtschaft so denkt.

Keine Taufe ohne Glauben

Wenn ein Kind getauft wird, bekennen die Eltern und Paten den christlichen Glauben; dann wird dem Kind die Taufe gespendet.

Die Eltern versprechen auch, ihr Kind in den christlichen Glauben einzuführen.

Diese Einführung in den Glauben und ins Vertrauen beginnt schon in den ersten Tagen und Monaten des kindlichen Lebens – durch den gelebten Glauben der Eltern und die Atmos-phäre im Miteinander der Familie.

Impuls-Nachmittag

zur Hinführung und Vorbereitung auf die Taufe.

Eingeladen zu diesem Impuls-Nachmittag sind die Mutter und der Vater des Kindes, Paten, Großeltern.

Was können Sie erwarten? Welche Themen?

  • Überlegungen und Vorbereitung für die Tauf-feier. Beweggründe, warum taufen?
  • Hilfen zum besseren Verstehen der Taufe als Sakrament und die Wirkung der Taufe;
  • Anregungen zum Verständnis der Aussagen des christlichen Glaubens, wie er bei der Tauffeier ausgesprochen wird;
  • Fragen zum Verlauf und zu den Symbolen bei der Tauffeier.

BegleiterInnen / ReferentInnen sind eigens ausgebildete pastorale Mitarbei-terInnen und ReligionspädagogInnen.

Der Impuls-Nachmittag (das Seminar) ist ergänzend zum Taufgespräch, das der Pfarrer / Seelsorger mit den Taufeltern und Paten führt.

Kosten:  Wir bitten um einen Unkostenbeitrag

€  10,- pro Einzelperson 

€  15,- pro Elternpaar (und/oder Paten)

Veranstalter und Anfragen:

Katholisches Familienwerk / Ehe- und Familienpastoral

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt 

Mobil: 0676 8772 2446 (Frau Christine Raupl)

ka.kfw@kath-kirche-kaernten.at oder reinhold.ettel@kath-kirche-kaernten.at  www.kath-kirche-kaernten.at/beziehungspastoral

und das jeweilige Dekanat bzw. die Pfarre

Ein neues Projekt in der Diözese Gurk-Klagenfurt

Ähnlich wie für Erwachsene, wenn sie um die Taufe bitten, ein „(Erwachsenen-)Katechumenat“  zur Hinführung und Vorbereitung auf die Taufe vorgesehen ist, möchte für Eltern, wenn sie für ihr Kleinkind um die Taufe bitten, ein Impuls-Nachmittag angeboten werden, bei dem über die Taufe und das Geschehen bei der Tauffeier informiert wird und das Fest vorbereitet wird - gleichsam ein „Elternkatechumenat“.

Projektbegleitung:  Reinhold Ettel SJ (KFW / Ehe- und Familienpastoral; Tel:  0676 8772 2445

 

 

Go to top