Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Referat Beziehung - Ehe und Familie

 

 

Eltern unterstützen Sternsinger/innen

 
 
 

Veröffentlicht von:

Ehe und Familienpastoral / RE

60. Sternsingeraktion 28.12.2013 - 6.1.2014

© Foto: Sohl

(© Foto: Sohl)

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern."

(Sprichwort der Xhosa, Afrika)

Unterstützen und fördern Sie bitte als Eltern, wenn Ihr Sohn / Ihre Tochter als Sternsinger / als Sternsingerin mitwirkt.

Schon seit 60 Jahren, seit 1954 sind Königinnen und Könige um den 6. Jänner unterwegs, bringen den Menschen den Segen (+ C-M-B +) und sammeln für arme Kinder und Familien in Afrika, Asien,  Lateinamerika.

Sie sind jene vielen kleinen Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun – und damit das Gesicht dieser Welt verändern!

Sternsingen …  weil's Spass macht & vielen Menschen hilft.

Auch Ihre Kinder profitieren vom Sternsingen

  • eine besondere Chance für eine gute Sache,
  • mit viel Spaß in der Gruppe und mit FreundInnen;
  • sie lernen Menschen und ihre Umgebung besser kennen,
  • üben sich vor anderen zu sprechen und zu singen,
  • schaukeln im Team die kleinen „Aussetzer“ und
  • lernen auch mit Ablehnung umzugehen.

Ihre Kinder „wachsen“ an dieser Aufgabe.

Als Elternteil -  die Sternsingerinnen und Sternsinger unterstützen

Die Begeisterung für das Sternsingen kann durch die Eltern gefördert und die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme ihrer Kinder durch sie wirkungsvoll unterstützt werden.

Unsere Bitten an Sie                                 

  • Fördern und unterstützen Sie die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für das Sternsingen.
  • Bestärken Sie sie dabei, die Freizeit für eine gute Sache einzusetzen.
  • Helfen Sie nach Möglichkeit mit als Begleiter/in und/oder Chauffeur/in, bei den Proben und beim Sternsingen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Kind von den Vorbereitungen erzählen.
  • Verabschieden Sie Ihr Kind bewusst - es bringt den Menschen den Segen Gottes und die Botschaft von der Geburt Jesu ins Haus.
  • Begleiten Sie Ihr Kind und die Gruppe mit guten Gedanken  und auch mit einem Gebet.
  • Nehmen Sie sich nach dem Sternsingen Zeit und hören Sie dem Kind zu, was es unterwegs erlebt hat, wie die Gruppe aufgenommen wurde; wie es dem Team gegangen ist, wenn es abgewiesen wurde.
  • Loben Sie Ihre Tochter, Ihren Sohn und sagen Sie, wie großartig Sie es finden, dass sie sich als Gruppe einsetzen, um Menschen zu helfen.

Wussten Sie …

  • In den vergangenen 60 Jahren wurden in Österreich über  350 Millionen Euro gespendet.
  • Sternsinger/innen ersangen 2013 in Kärnten 1,38 Mio. Euro.
  • Jährlich werden rund 500 Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. Die Initiative geht dabei von engagierten Menschen in den Entwicklungsländern aus.
  • Die Dreikönigsaktion arbeitet mit kirchlichen und nicht-kirchlichen Organisationen zusammen, die über ausgebildete Mitarbeiter/innen mit professionellem Know How verfügen.
  • Die Projekte zielen auf eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituationen ab.

Bausteine für eine gerechte Welt

Die Verwendung der Spendenmittel:

  • Für Kinder und Jugendliche, die eine faire Chance auf eine bessere Zukunft erhalten.
  • Für Bildung, damit die Betroffenen ihre Lebenssituation eigenständig verbessern können.
  • Für gesicherte Lebensgrundlagen durch nachhaltige Landwirtschaft, die Armut überwindet.
  • Für die Stärkung von Menschenrechten und der Zivilgesell-schaft.
  • Für eine Kirche im Dienst an den Menschen.
Go to top