Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Referat für Tourismusseelsorge

 

Das Gurker Fastentuch

Feldertyp

Fotos: HJ Temmel

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

 

 

Gurk

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pilgern - Reisen - Tourismus / MS

Gesamtansicht, © Foto: Monika Suntinger

Gesamtansicht (© Foto: Monika Suntinger)

1458 / 8,87 x 8,87 m / Feldertyp
99 Bildfelder mit 108 Themen, 50 aus dem AT, 49 aus dem NT (vertikale Trennung von AT und NT) in 10 Reihen zu je 10 Feldern (in der letzten Reihe ein Doppelfeld)
Tempera auf Leinen
Meister Konrad von Friesach

Das älteste, größte und szenenreichste unter den Kärntner Fastentüchern findet sich im Gurker Dom. In 108 Szenen wird eindrucksvoll Gottes Heilsplan entfaltet, beginnend bei der Erschaffung der Welt bis hin zum Jüngsten Gericht. Eine Besonderheit des Gurker Fastentuches ist die Einbindung und Darstellung von Menschen aus der Profangeschichte in den Heilsplan Gottes, zum Beispiel Alexander der Große, Julius Cäsar oder Kaiser Augustus.

Ein Teil des Fastentuches ist ganzjährig zu besichtigen.

Fastenzeit 2017:

  • Sonntags (außer 19. März) Führung durch den Fastentuchspezialisten Prof. Ellersdorfer um ca. 10.45 Uhr im Anschluss an die Messe
  • Tägliche Führungen zum Fastentuch um 11.00 und 14.30 Uhr


Information: Pfarre Gurk
 

Go to top