Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Welthaus Diözese Gurk-Klagenfurt

Freitag

06.10.2017

102 Mio. Euro für die Ärmsten der Armen

 
 
 

Veröffentlicht von:

OE-Admin / StR

Jahresbericht der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission

Hilfe für die Ärmsten der Armen: Die katholischen Hilfsorganisationen Österreichs setzen sich weltweit für bessere Lebensbedingungen ein., © Foto Ruttnig, Bruder und Schwester in Not

Hilfe für die Ärmsten der Armen: Die katholischen Hilfsorganisationen Österreichs setzen sich weltweit für bessere Lebensbedingungen ein. (© Foto: Ruttnig, Bruder und Schwester in Not)

Mit dem Jahresbericht der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission (KOO) gibt die Katholische Kirche Österreichs über die Leistungen ihrer Mitgliedsorganisationen Rechenschaft. Im Kalenderjahr 2016 wurden 3.763 Projekte in insgesamt 136 Ländern mit einem Gesamtvolumen von 102,3 Mio. Euro gefördert.

Dieses herausragende Engagement ist ein Zeichen der Hoffnung für eine bessere und friedlichere Welt. Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen jene Menschen in den ärmsten Ländern, die mit unserer Hilfe versuchen, ihre Lebensumstände zu verbessern. Sie zeigen, dass eine erfolgreiche Entwicklungsarbeit möglich ist. Die Hilfe der katholischen Organisationen erreicht dabei die Basis und ist für viele überlebensnotwendig.

(Bischof Dr. Werner Freistetter, Referatsbischof und Vorsitzender der Koordinierungsstelle)