Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Internetredaktion

27.10.2014

ein wertvoller gemeinsamer Tag

im Kloster Wernberg

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Montag

27.10.2014

Was fördert gesundes Ordensleben?

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Maria Landskron / PF

Mitglieder der Kärntner Frauen- und Männerorden verbrachten einen Studientag im Kloster Wernberg

Was fördert gesundes Ordensleben?

Dieses sehr anregende Thema führte 85 Ordensfrauen und –männer aus den Kärntner Gemeinschaften in Wernberg zusammen. Obwohl in der Kleinen Zeitung vom 04.10.d.J. zu lesen war „Demenz ist nichts für Nonnen“, wissen wir, dass ein gesundes Leben im Kloster nicht vom Himmel fällt, sondern unser Mittun braucht.

Notburga Smolnig teilte uns ihre Erfahrungen aus dem Ernährungsbereich mit. Dr. Peter Smolnig schöpfte aus dem Vollen seiner reichen Erfahrung als Gemeindearzt und Homöopath und gab uns sehr anregende Tipps für körperliche und geistige Gesundheit. Pater Antonio Sagardoy, Vikar für Orden, erläuterte u.a., dass Gesundheit von Ordenschristen nicht vorrangig von der Klostermedizin, Säften oder Salben abhängt, sondern von der Lebensform.

Gesunde Lebensführung in den Klöstern hängt mit der christlichen Spiritualität zusammen, die sich auf klösterliche Strukturen stützt.

Aus medizinischer und spiritueller Sicht wurde klar, dass die Abwechslung von Zeiten der Stille, des Gebetes, der Arbeit und der Entspannung ein Rhythmus sind, die die körperliche, seelische und geistige Gesundheit fördern und lange erhalten.

„Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, in dem du zu leben hast.“ War einer der Eindrücke die wir mitnahmen - abgesehen von guten Vorsätzen und Tipps für die Küche und das Erlebnis der großen Gemeinschaft..

Die gesunde und geschmackvolle Küche in Wernberg erfreute uns, wie auch das gepflegte klösterliche Ambiente. Die Klosterkirche bot den feierlichen Rahmen für die abschließende Eucharistie.                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Sr. Pallotti Findenig