Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Internetredaktion

Samstag

20.05.2017

Sr. Pallotti Findenig, Vorsitzende der Kärntner Frauenorden, feiert Goldenes Professjubiläum

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Diözese Gurk

Sr. Pallotti, Vorsitzende der Frauenorden Kärntens feiert ihr Goldenes Professjubiläum. , © Foto Pallotti

Sr. Pallotti, Vorsitzende der Frauenorden Kärntens feiert ihr Goldenes Professjubiläum. (© Foto: Pallotti )

Klagenfurt, 19. 5. 17 (pgk). Besonderes Jubiläum für eine über Kärnten hinaus bekannte Ordensfrau: Sr. Mag. Pallotti Findenig CPS, seit 2001 als Vorsitzende der Regionalkonferenz für die rund 210 Ordensfrauen der 20 Frauenorden Kärntens verantwortlich, begeht heuer ihr Goldenes Professjubiläum, also das 50-Jahr-Jubiläum der Ablegung ihrer Ordensgelübde. Dieses Jubiläum wird Sr. Pallotti am kommenden Donnerstag, am Hochfest „Christi Himmelfahrt“ am 25. Mai, im Rahmen der hl. Messe in der Klosterkirche Wernberg um 10 Uhr gemeinsam mit Sr. Franziska Maria Pirker CPS, ehemalige Provinzoberin in Wernberg und nun Seelsorgerin in einem Seniorenheim in Paderborn, die ebenfalls vor 50 Jahren ihre Ordensgelübde abgelegt hat, und den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in besonderer Weise  feiern. Zelebrant des Gottesdienstes, der musikalisch von einer rhythmischen Gruppe aus der Pfarre Maria Landskron mitgestaltet wird,  ist der Wiener Jesuitenpater und Exerzitienleiter P. Dr. Elmar Mitterstieler SJ. Für Sr. Pallotti ist das Goldene Professjubiläum eine „besondere Gelegenheit, Dank zu sagen – für meine Berufung und für meine Lebensgeschichte“.

Sr. Pallotti Findenig, 1943 in Wolfsberg geboren, trat mit 21 Jahren in den Orden ein. Nach Absolvierung ihres Theologiestudiums in Salzburg und Innsbruck folgte eine 18 Jahre dauernde Tätigkeit als Religionslehrerin an höherbildenden Schulen in Kärnten. 1987 ging Sr. Pallotti auf einen einjährigen Missionseinsatz nach Südafrika. Von 1993 bis 1995 war Sr. Pallotti Spiritualin im Linzer Bischöflichen Gymnasium Petrinum. Von 1995 bis 2005 war Sr. Pallotti Provinzoberin der „Missionsschwestern vom Kostbaren Blut“. Seit 2001 ist Sr. Pallotti Vorsitzende der Regionalkonferenz der Frauenorden in der Diözese. Seit 2003 ist sie auch Mitglied im Konsistorium, dem höchsten Beratungs- und Entscheidungsgremium der Diözese. Seit 2006 ist Sr. Pallotti als Pfarrassistentin in der Pfarre Maria Landskron tätig.