Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Bereich: Pilgern und Reisen

Mittwoch

10.01.2018

Pilger- und Kulturreisen 2018

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pilgern - Reisen - Tourismus / MS

 , © Foto Günter Jagoutz, P&R

(© Foto: Günter Jagoutz, P&R)


Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) war davon überzeugt, dass

Die beste Bildung ein gescheiter Mensch auf Reisen findet

und der deutsche Schriftsteller und Aufklärer Adolph Freiherr von Knigge (1752 - 1796) meinte einst:

Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Dem ist nichts weiter hinzuzufügen, denn solchermaßen positiv eingestellt, kann eine Reise nur zu einem einmaligen und unvergesslichen Erlebnis werden. Immer darum bemüht, interessante Angebote zu erstellen und unseren Reiseteilnehmern den Zugang zu neuen Themen und Reisedestinationen zu ermöglichen, haben wir auch für das Jahr 2018 wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt.

Beginnend mit einer Tagesfahrt in den venezianisch geprägten Westen Friauls begleitet von Dr. Siegfried Muhrer am 3. März, über eine 2-tägige Fahrt zu den Oberkärntner Fastentüchern verbunden mit einem Besuch der Tresdorfer Passion am 29./30. März unter der Leitung von Mag. Roland Stadler und einer 2-tägigen Fahrt nach Oberösterreich mit Stationen in Enns, Stift St. Florian und Wels am 10./11. April begleitet wiederum von Dr. Siegfried Muhrer steht schließlich von 5. bis 8. Juni eine Sonntag-Leserreise mit Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz nach Padua, Assisi und La Verna am Programm.

Von Dr. Manuela Maier fachkundig begleitet, bietet am 20. Juni eine Tagesfahrt in den Lungau einen historischen Streifzug durch Brauchtum und Volkskultur dieser Region, wobei die Geschichte der Jahrhunderte alten Tradition der Zederhauser Prangstangen im Mittelpunkt steht.

Weiters bietet sich in diesem Jahr am 3. August erneut die Möglichkeit den Metnitzer Totentanz zu besuchen und am 13. Oktober ist eine Kulturfahrt nach Nötsch mit einem Ausstellungsbesuch, einem Rundgang durch den historisch interessanten Ort und einem Besuch von Schloss Wasserleonburg mit Dr. Manuela Maier geplant.

Wer das Jahr etwas sportlicher angehen will, findet wieder ein umfassendes Pilgerangebot, das von den beiden Pilgerwochen auf der Via Francigena in Italien im Frühling und Herbst über zwei mehrtägige Touren auf dem Alpe-Adria-Trail im Juli und Oktober bis zu Pilgertagen am Weststeirischen Jakobsweg und dem Hemmapilgerweg von Millstatt nach Gurk umfasst. Neu ist das Angebot, die Strecke des Vierbergelaufs aufgeteilt auf 5 Tagesetappen kennen zu lernen. Einzelne, zum Teil schon traditionelle Pilgertage wie die Wanderung von Wasserhofen nach Gallizien im April runden das Angebot ab.

Und so laden wir alle herzlich dazu ein, gemeinsam in das neue Jahr hineinzuschreiten und freuen uns auf viele schöne gemeinsame Reise- und Pilgerstunden!

Wenn die Füße ihren Rhythmus gefunden haben
und das Ziel in spürbare Nähe rückt;
wenn der Geist in freudiger Motivation
sich nach dem ausstreckt, was dort auf uns wartet;
wenn uns das mit Hoffnung beseelt,
was es an Zugewinn geben wird;
und im Herzen entfalten sich Freude und Glück
über das ersehnte, geschenkte und erreichte Ziel.

(Franz Ferstl)


Eine Übersicht all unserer Pilger- und Reiseangebote in diesem Jahr finden Sie in der Download-Datei. Ebenso einen Folder mit den 5 Etappen des Vierbergeweges. Für Detailinformationen und Anfragen zu den einzelnen Angeboten nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

Referat für Tourismusseelsorge
Tel.: 0463/5877-2115, Fax: 0463/5877-2399
tourismus@kath-kirche-kaernten.at                                     

Änderungen vorbehalten!