Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Dekanat Spittal an der Drau

09.05.2017

Bilder von der Jugendmesse

Fotos: Lisa Oberberger

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Dienstag

09.05.2017

Da gingen ihnen die Augen auf und sie erkannten ihn ...

 
 
 

Veröffentlicht von:

Katholische Jugend / LO

Jugendgottesdienstreihe im Dekanat Spittal an der Drau

© Foto Lisa Oberberger

(© Foto: Lisa Oberberger)

Am 29.4.2017 fand in der Stadtpfarrkirche Spittal an der Drau eine Jugendmesse statt. Es war bereits die fünfte Jugendmesse in diesem Arbeitsjahr. Vorbereitet und mitgestaltet wurde die Messe unter der Leitung von Ines Stockhammer von den Jugendlichen bzw. Firmlingen aus der Pfarre Spittal an der Drau. Die Jugendmesse wurde von der Band „Good Friday“, die bereits viele Jugendmessen in Spittal an der Drau mitgestaltet hat, musikalisch umrahmt.

Pfarrer Ernst Windbichler und Kaplan Martin Edlinger zelebrierten gemeinsam mit Jugendseelsorger Gerhard Simonitti diese Messe für die Jugend. Pfarrer Windbichler griff dabei selber zur Gitarre und lud die Jugend zum gemeinsamen Singen ein.

Im Evangelium hörten die Jugendlichen die Geschichte über die zwei Jünger, welche auf dem Weg nach Emmaus unterwegs waren und dabei Jesus begegneten. In der Predigt verwies Jugendseelsorger Simonitti auf die Wichtigkeit von Freunden. Freunde begleiten uns in unserem Leben. Und so will auch Gott ein Teil unseres Lebens sein und mit uns gemeinsam auf den Weg sein.

In den Fürbitten konnte jeder Gottesdienstbesucher für eine Person beten und anschließend ein Papierherz für diese Person mit nach Hause nehmen. Zum Schluss richtete sogar Papst Franziskus ein paar Worte an die Firmlinge.

Nach der Abendmesse konnten sich die Jugendlichen im Pfarrzentrum bei Speis und Trank stärken.