Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Klagenfurt-Don Bosco

23.05.2017

Erstkommunion 2017

Das Thema der Erstkommunion war “Jesus der gute Hirte” bei der 21 Kinder zum ersten Mal die Kommunion empfangen haben.

Alle Fotos: ©Video-Film-Fritz_2017

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Dienstag

23.05.2017

Jesus, der gute Hirte

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Klagenfurt-Don Bosco / AF

21 Erstkommunionkinder feierten am 7. Mai 2017 zu diesem Thema ein großes Fest.

Das selbst angefertigte Bild zur Erstkommunion mit den 21 Schafen, © Foto Sabine Fritz

Das selbst angefertigte Bild zur Erstkommunion mit den 21 Schafen (© Foto: Sabine Fritz)

Die ganze Feier war auf dieses Symbol aufgebaut und bei den Predigtgedanken, die die Kinder vorlasen, wurde auch das Erstkommunionbild erklärt.

Das Bild zeigt 21 Schafe  und Alpha und Omega, Zeichen für Jesus Christus.

Alle sind mit Jesus, dem guten Hirten verbunden und dieses tolle Bild findet in der Kirche einen besonderen Platz.

Ich, Daniela Fellner-Beer, bedanke mich bei den Kindern, die sich intensiv auf dieses Fest vorbereitet haben, bei den 5 Gruppenleiterinnen, Frau Gritzner, Frau Höhndorf, Frau Lindner, Frau Sacherer und Frau Weinhandl die viel freie Zeit geopfert haben und mit viel Liebe und Begeisterung den Kindern schöne Vorbereitungsstunden geboten haben sowie bei Pater Miggisch, der die Erstkommunionfeier sehr eindrucksvoll gestaltet hat.

Ein großes Dankeschön sage ich  Frau  Grezko, die mit den Kindern die Holzschafe gestaltet hat bzw. mit ihren wertvollen Tipps zur Seite stand.

Herzlichen Dank an  Herrn Radda, der die Holzkreuze und die Holzschafe zugeschnitten hat.

Ich sage herzlich danke der Musikgruppe unter der Leitung von Herrn Karl Fellner, die uns beim Singen der Lieder tatkräftig unterstützt hat sowie  bei der Frauenrunde, die im Keller alle Gäste bedient hat und bei den Eltern, die ihre Kinder immer regelmäßig und pünktlich zu den  Gruppenstunden brachten.

Ein großer Dank gilt Frau Reichelt, die den Bank-, Altar- und Tischschmuck so liebevoll gestaltet hat. Einige Mütter haben sie dabei  unterstützt.

Ich danke auch meiner Kollegin, Frau Stromberger fürs Mitdenken, Mithelfen und Mitfeiern!

Vielen Dank!

Text:  Frau Daniela Fellner-Beer ( Religionslehrerin)

Foto: Frau Sabine Fritz