Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Dekanat Bleiburg/Pliberk

Mittwoch

25.10.2017

Sommerschule 2017

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Bleiburg-Pliberk / SP

Highlight meines Feriensommers

Die Legion Mariens ist eine Laienbewegung innerhalb der katholischen Kirche, © Foto <a href="http://www1.oberbaumgarten.at/legio_mariae.htm">http://www1.oberbaumgarten.at/legio_mariae.htm</a>

Die Legion Mariens ist eine Laienbewegung innerhalb der katholischen Kirche (© Foto: http://www1.oberbaumgarten.at/legio_mariae.htm)

Am frühen Morgen des 21.08.2017 machte ich mich gespannt auf, um mit dem Zug nach Maria Roggendorf (NÖ) zu fahren. Auf die Empfehlungen meiner Mutter hin, die selbst langjähriges Mitglied der Legion Mariens ist, entschied ich mich die nächsten sechs Tage ganz der Muttergottes zu schenken indem ich die dazugehörige Sommerschule besuchte. Als einzige Kärnterin bei dieser Veranstaltung wurde ich von Beginn an richtig freundlich und fürsorglich in die Runde meiner "MitschülerInnen" aufgenommen. Diese JunglegionärInnen kamen aus den verschiedensten Bundesländern und einige von ihnen waren sogar aus Kroatien angereist. 

Die TeilnehmerInnen wurden in Gruppen zu je zehn Personen eingeteilt, die alle parallel, jeden Tag, ein Präsidiumstreffen abhielten. Mir als der einzige Neuling auf diesem Gebiet wurde der Ablauf, die Gründe und die Ziele dieser Zusammenkünfte sehr ausführlich und gut verständlich erklärt, sodass ich mit der Zeit auch Gefallen daran finden konnte!

Doch dies ist noch nicht alles. Wir bekamen jeden Tag einen Impuls mit anschließender Zeit für Stille um über den vorhergegangenen Vortrag nachdenken zu können. Das köstliche Mittag- und Abendessen erhielten wir in einem nahegelegenen Gasthof.

Auch nachmittags war das Programm äußerst abwechslungsreich. So wurden Aktivitäten wie Sport, Partritzierrunden, aber auch das Straßenapostolat in Wien angeboten. Die Möglichkeit zur täglichen Hl. Messe und Anbetung, welche stets mit Musik umrahmt wurden, war auch vorhanden. 

Aus persönlichen Gründen musste ich leider schon am fünften Tag nach Kärnten, doch der Termin für die nächste Sommerschule ist in meinem Kalender schon mit roter Farbe eingetragen. 

Mit wenig Grundwissen machte ich mich auf die Reise und als ausgebildete Junglegionärin, sowie ganz vielen neuen Freundschaften kam ich zurück nach Hause, einsatzfreudig und bereit, mit und für die Mutter Gottes Maria ein Jugendpräsidium in Kärnten zu gründen.

Anna-Maria Borstner poroča o svoji udeležbi na duhovnem seminarju v Maria Roggendorfu, kjer so mladi iz vse Avstrije in iz Hrvaške dobili pobude za duhovno poglobitev in ustanovitev mladinske skupine v okviru Marijine legije. Intereserani mladinci so povabljeni, da se z njo povežejo.

Anna-Maria Agnes Borstner (anna.maria.borstner@gmail.com)