Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Referat für Kirchenmusik

10.05.2017

50. Werktage für Kirchenmusik

4. - 7. Mai 2017
Stift St. Georgen am Längsee

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Mittwoch

10.05.2017

50. Werktage für Kirchenmusik -  04. - 07. Mai 2017

 
 
 

Veröffentlicht von:

KIMU-ORGKOM / AS

Eine Klangwolke erschallte über dem Stift St. Georgen am Längsee

50. Werktage für Kirchenmusik, © Foto kimu

50. Werktage für Kirchenmusik (© Foto: kimu)

Von Donnerstag, den 4., bis Sonntag, den 7. Mai 2017, feierten die traditionellen „Werktage für Kirchenmusik“ des Kirchenmusikreferates der Diözese Gurk ihr 50-jähriges Jubiläum im Bischöflichen Bildungshaus Stift St. Georgen am Längsee.

Wir konnten heuer nicht nur ein halbes Jahrhundert Werktage für Kirchenmusik sondern auch einen Teilnehmerrekord von ca. 170 Personen feiern, die sich zum gemeinsamen Singen und Musizieren in St. Georgen trafen. Gesamtchorleiter des Jubiläumsjahres war Domkapellmeister Thomas Wasserfaller, der auch den Arbeitskreis „Chorsingen und Chorleitung“ leitete. Orthulf Prunner, Regionalkantor Organist und Chorleiter in Villach, hat in seinem Arbeitskreis „Wenn Männerstimmen dünn gesät sind“ ein Thema aufgegriffen, das leider auch bei den Werktagen für Kirchenmusik aktuell ist. Wie schon im vergangenen Jahr erarbeitet Kirchenmusikreferent Christoph Mühlthaler mit seiner Kantorengruppe viel Neues. Ebenso stand der Arbeitskreis „Praktische Musiklehre“ wieder auf dem Programm, in dem heuer Klaus Waltritsch, Mitarbeiter im Referat für Kirchenmusik als Regionalkantor, und Mitglied der Diözesanen Orgelkommission, anhand von praktischen Übungen die innere musikalische Vorstellung der TeilnehmerInnen schulte. Wir freuten uns auch über ein Wiedersehen mit der Leiterin des Arbeitskreises „Feldenkraisョ und Stimme“, Ulli Jaksch, die extra aus Wien angereist war.

StimmbildnerInnen Edeltraud Hirm , Alexander Nagy und Monika Strohmayer sorgten beim morgendlichen Einsingen für einen erfolgreichen Start in den Tag, und brachten den TeilnehmerInnen in den Einzelstimmbildungseinheiten Stimmtechnik näher. Auch einige Jugendliche nutzten dieses Angebot und konnten die individuelle Tipps beim gemeinsamen Chorsingen dann auch gleich umsetzen.

Ab Freitag Nachmittag wurde die Klangwolke über dem Stift durch die hellen Stimmen des Jugendchors unter der Leitung von Sylvia Steinkellner, sowie des Kinderchors unter der Leitung von Christina Wilfinger noch kräftig verstärkt. Bereits bei der abendlichen Messfeier am Freitag, die im Jubiläumsjahr unser hw. Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz zelebrierte, kamen die Kinder und Jugendlichen mit viel Begeisterung schon zum Einsatz.

Das Team der Kinderbetreuung, bestehend aus Magda Gregori, Sandro Wohlmuth und Leandra Schurz, hatte alle Hände voll zu tun um sich in den Pausenzeiten um die 24 lebhafte Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zu kümmern. Und Jugendbetreuerin, Lisa Oberberger, begleitete die 29 Jugendlichen während der Freizeiten, und sorgte dafür, dass trotz abendlichen Lagerfeuern alle rechtzeitig bei Proben etc. waren.

Den Abschluss der 50. Kirchenmusiktage bildete am Sonntag, dem 7. Mai, der von allen TeilnehmerInnen mitgestaltete Gottesdienst mit Stiftspfarrer Kons. Rat DDr. Christian Stromberger, Rektor des Stifts St. Georgen am Längsee, der heuer bereits um 10.00 Uhr gefeiert wurde, da er als Radiogottesdienst vom ORF übertragen wurde.

Wir danken allen TeilnehmerInnen für ihren Einsatz und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den 51. Werktagen, 19. - 22. April 2018!

Um Ihnen eine bessere Vorstellung über den Ablauf der Werktage zu ermöglichen haben wir die Zeitpläne des Jahres 2017 hier zur Ansicht belassen.

Artikel weiterempfehlen

Tools