Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Stift Gurk

08.07.2016

Silbernes Priesterjubiläum

Eindrücke von den Festlichkeiten in Dom und Propsthof

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Freitag

08.07.2016

Silbernes Priesterjubiläum

 
 
 

Veröffentlicht von:

Stift Gurk / IA

Krönungsmesse zum Jubiläum von Stiftspfarrer Msgr. Kan. Mag. Gerhard Christoph Kalidz

Am Sonntag, dem 3. Juli 2016 fand im Dom zu Gurk eine ganz besondere Festmesse statt – der örtliche Stiftspfarrer Msgr. Kan. Mag. Gerhard Christoph Kalidz lud an diesem Tag zur Feier seines 25-jährigen Priesterjubiläums ein. Eine Einladung, welcher auch zahlreiche Gratulanten gefolgt waren: die gewaltige Kirche – ansonsten eher schwer zu füllen – war randvoll mit Besuchern von nah und fern, die diesen Festtag gemeinsam mit Stiftspfarrer Kalidz begehen wollten.

Der Jubilar selbst schien von Beginn weg auch sehr gerührt ob der zahlreichen Besucher und im Rückblick auf die letzten 25 Jahre, und fand so nichts als dankende Worte für seine bisherigen Unterstützer, allen voran die Familie – den bereits verstorbenen Eltern, sowie den Geschwistern – aber auch Freunde, Mit-Priester, und alle weiteren Wegbegleiter (insbesondere die Pfarren, die er mitgestalten konnte). Zum Abschluss durfte er seinen Dank auch mit kleinen Präsenten Ausdruck verleihen.

Die Predigt wurde gehalten von seinem Primizprediger Univ. Prof. em. Dr. P. Ansgar Paus OSB, der in seiner Laudatio die Leistungen und Eigenschaften des Jubilars während seiner bisherigen Zeit als Priester sowie seinen unermüdlichen Einsatz lobend hervorhob.

Neben dieser rührenden Worte durfte sich Stiftspfarrer Kalidz auch ob der wunderbaren musikalischen Gestaltung der Feier erfreuen, denn zahlreiche Musiker und Musikgruppen durften ihm ihre musikalischen Grüße übermitteln. Allen voran der Chor der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zu Straßburg (unter der Leitung von Herbert Kapfer), welche mit ihrer Darbietung der Krönungsmesse von W. A. Mozart, sowie dem Ave Verum desselben und Händels Halleluja die gesamte Festgemeinde zu begeistern wussten (an der Orgel: Andrej Feinig). Als Solisten überzeugen konnten Katharina Leitgeb, Georg Klimbacher, sowie Thomas Diestler und Karl Pöcher – allesamt ‚Gurktaler‘, welche aber mittlerweile weit darüber hinaus erfolgreich tätig sind. Auch das Bläserensemble Elsbeth konnte von der Orgelempore aus den Kirchenraum mit wunderbaren Klängen erfüllen.

Für das leibliche Wohl der Gratulanten wurde ebenso bestens gesorgt – im Anschluss an die feierliche Messe wurde der Festtag mit einer Agape fortgeführt, gestaltet von den Pfarren Gurk, Zweinitz und St. Jakob. Trotz des Schlechtwetters wurde der Einladung zahlreich nachgekommen, noch eine Weile gemeinsam die Eindrücke der schönen Messe zu verarbeiten und im Gespräch zu verweilen – sowie dem Jubilar auch persönlich Glückwünsche auszusprechen.  Außerdem bot der am selben Tag stattfindende Peterstag in Gurk an, im Anschluss ein wenig am Krämermarkt zu stöbern sowie am fröhliches ‚Frühshoppen‘ bei den örtlichen Vereinen teilzunehmen.

Insgesamt also eine gelungene und mehr als würdige Gestaltung eines besonderen Anlasses.