Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Pressestelle

Freitag

12.05.2017

Von „Ali Papa” bis Zauberer: „Wochen für das Leben“ mit vielseitigem Programm in der Diözese Gurk

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Diözese Gurk

Detail aus dem Programmheftcover, © Foto Seeburger-Werhonig / Bearbeitung: Wochen für das Leben

Detail aus dem Programmheftcover (© Foto: Seeburger-Werhonig / Bearbeitung: Wochen für das Leben)

Klagenfurt, 12. 5. 17 (pgk). Mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm finden in der Diözese Gurk von Samstag, dem 13. Mai, bis Sonntag, dem 11. Juni, die „Wochen für das Leben“ statt. Den Auftakt zu den „Wochen für das Leben“ bildet am Samstag von 9 bis 12.30 Uhr ein Kinder- und Familienfest am Klagenfurter Domplatz mit anschließender Kindersegnung und Segensfeier für werdende Eltern im Dom. Weiters stehen u. a. Vorträge, Konzerte, Informationsveranstaltungen, Ausstellungen uvm. im Rahmen der „Wochen für das Leben“ am Programm und stellen dabei die Freude am Leben und den Schutz des Lebens in den Mittelpunkt.   Am Muttertag (14. Mai) und am Vatertag (11. Juni) feiert Familienseelsorger Mag. Michael Kopp jeweils um 10 Uhr speziell für Familien gestaltete Gottesdienste im Klagenfurter Diözesanhaus (Tarviser Straße 30).

In seinem Vorwort des Programmfolders zu den „Wochen für das Leben“ verweist Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz Bischof auf die „zwei großen Zukunftsthemen der heutigen Gesellschaft, nämlich die Haltung zur Familie und das Ja zu Kindern“. Das Leben in der Familie sei aus Katholischer Sicht, so der Kärntner Bischof, gleichsam „eine Berufung, in der Menschen besondere Begegnungen erleben können und nach Werten leben, welche die Gesellschaft wesentlich tragen“. Ziel der „Wochen für das Leben“ sei es, so Mag. Iris Binder, Koordinatorin der „Wochen für das Leben“, „das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig der Schutz des Lebens und die Förderung von Familien gerade heute sind“.

Das Detailprogramm finden Sie >>  HIER

Artikel weiterempfehlen

Tools