Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Pressestelle

Dienstag

30.01.2018

Katholische und Evangelische Kirche starten erstmals gemeinsamen Kurs zur Begleitung von Senioren

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Dioezese Gurk

Der Kontakt mit älteren Menschen als erfüllende Begegnung auf Augenhöhe (hier im „Haus Martha“ der Caritas in Klagenfurt), © Foto Caritas/Haus Martha

Der Kontakt mit älteren Menschen als erfüllende Begegnung auf Augenhöhe (hier im „Haus Martha“ der Caritas in Klagenfurt) (© Foto: Caritas/Haus Martha)

Klagenfurt, 30. 1. 18 (pgk). Die Begleitung von Seniorinnen und Senioren im Rahmen des ehrenamtlichen Besuchsdienstes steht im Mittelpunkt eines ökumenischen Basiskurses, der erstmals vom Referat für Seniorenpastoral der Diözese Gurk in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche Kärnten-Osttirol ausgerichtet wird. Das fünfteilige Fortbildungsangebot startet am Mittwoch, dem 21. Februar, von 15 bis 19 Uhr im Pfarrsaal der Evangelischen Kirche am Stadtpark in Villach. Weitere Termine folgen am 21. März, 21. April, 23. Mai und 16. Juni. „Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, die ältere Menschen in einer Wohn- und Pflegeeinrichtung oder zu Hause besuchen möchten. Auch Menschen, die Seniorengruppen in der eigenen Pfarre leiten oder Geburtstagsbesuche in der Pfarrgemeinde durchführen, sind willkommen“, so Gabriela Amruš-Glantschnig, die diese Fortbildung als Altenheimseelsorgerin im Dekanat Villach-Stadt mitorganisiert.

Verschiedene Referentinnen, darunter Mag. Judith Höhndorf, Leiterin des Referats für Seniorenpastoral der Diözese Gurk, Mag. Birgit Meindl-Dröthandl, evangelische Pfarrerin und Diözesanbeauftragte der evangelischen Krankenhausseelsorge, Psychotherapeutin MMag. Sonja Einspieler-Kraxner und Validationslehrerin Sr. Anaclet Nußbaumer CPS, werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gesprächsführung mit alten und kranken Menschen sowie Herausforderungen wie Demenz, Trauer und Abschiedskultur näherbringen. Ein Modul wird im Senioren- und Pflegezentrum „AHA Untere Fellach“ abgehalten, wo Dr. Katrin Weinhandl, Ärztin für Geriatrie, gemeinsam mit der Heim- und Pflegedienstleitung über Krankheitsbilder im Alter und das Leben im Heim sprechen wird. Zum notwendigen Handwerkszeug für die Begleitung von Frauen und Männern im Alter gehöre auch die bewusste Eigenreflexion, so Pfarrerin Meindl-Dröthandl: „Durch die eigene Auseinandersetzung mit dem Altwerden, mit der persönlichen Motivation und dem biographischen Zugang wird der Dienst am Nächsten zu einer tiefgreifenden und erfüllenden Begegnung auf Augenhöhe.“

Informationen und Anmeldung (bis 2. Februar): Referat für Seniorenpastoral, Mag. Judith Höhndorf, Tel. 0676/8772-2125