Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Pressestelle

Freitag

17.11.2017

Hl. Cäcilia, Patronin der Kirchenmusik

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Dioezese Gurk

Festgottesdienste und Konzerte in Kärntner Pfarren

© Foto Archiv

(© Foto: Archiv)

Klagenfurt, 17. 11. 17 (pgk). Am kommenden Mittwoch, dem 22. November, gedenkt die Katholische Kirche der hl. Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik. Rund um diesen Gedenktag laden viele Kärntner Pfarren zu Gottesdiensten mit besonderer musikalischer Gestaltung und zu Cäcilienkonzerten ein.

Am Christkönigssonntag, dem 26. November, wird in der Domkirche in Klagenfurt um 10 Uhr die Cäcilienmesse der Dommusik mit Dompfarrer Bischofsvikar Kan. Dr. Peter Allmaier, MBA gefeiert. Domchor und Domkantorei (Leitung: Domkapellmeister Thomas Wasserfaller) gestalten den Gottesdienst musikalisch mit der „Missa Princeps Pacis“ von William Llyod Webber, an der Orgel Domorganist Klaus Kuchling. Die Pfarre Viktring lädt bereits am kommenden Sonntag, dem 19. November, um 17 Uhr zu einem „Cäcilienkonzert“ mit dem Stiftschor Viktring, Streichern und Orgel (Gesamtleitung: Mauricio Pergelier) ein. In der Stiftskirche werden dabei Werke u. a. von Fray Esteban Ponce de Leon, Samuel Scheidt und Georg Friedrich Händel zur Aufführung gebracht. In der Pfarrkirche Villach-St. Nikolai bringt das „Nikolai-Ensemble“ (Leitung: Klara Grimschitz) am Sonntag, dem 26. November, im Rahmen des Cäcilien-Gottesdienstes um 11 Uhr die „Missa brevis in F-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung. Auch in der Pfarre Irschen wird am 26. November eine Cäcilienmesse gefeiert. Die Trachtenkapelle Irschen wird den Gottesdienst mit Pfarrer Geistl. Rat Josef Granig um 10 Uhr in der Pfarrkirche musikalisch gestalten. In der Pfarrkirche St. Daniel im Gailtal wird Pfarrer Geistl. Rat Josef Schachner am Sonntag, dem 26. November, um 9 Uhr eine „Cäcilia-Messe“ feiern. Musikalisch umrahmt wird der Gottesdienst vom Kirchenchor St. Daniel, dem MGV Dellach sowie der Trachtenkapelle Dellach im Gailtal.

Die heilige Cäcilia wird in der römischen Kirche seit der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts als Märtyrerin verehrt. Zuverlässige Daten über ihr Leben und Martyrium fehlen. Die Legende besagt, dass die adelige Römerin Cäcilia ihren Verlobten Valerian und dessen Bruder Tiburtius zum Christentum bekehrt habe. Alle drei wurden in Folge enthauptet. Der Zeitpunkt ihres Todes ist unklar, wird aber ins 3. Jahrhundert datiert. Cäcilia wurde in der Calixtus-Katakombe in Rom bestattet. 821 ließ Papst Paschalis die Gebeine Cäcilias in die Basilika in Trastevere übertragen. Im Boden der Kirche befindet sich die Inschrift „Cäcilia“ aus dem 4. oder 5. Jahrhundert. Seit dem 15. Jahrhundert wird Cäcilia als Patronin der Musik, insbesondere der Kirchenmusik, verehrt. Dargestellt wird die Heilige meist mit einer Orgel. In Kärnten ist eine einzige Kirche der hl. Cäcilia geweiht, nämlich die Filial- und ehemalige Bürgerspitalskirche in der Pfarre Althofen.