Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Pressestelle

Montag

11.09.2017

Bischof Schwarz an ReligionslehrerInnen: Wegbegleiter für Gottesnähe und Christuserfahrung sein

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pressestelle der Diözese Gurk

Bildungshaus Stift St. Georgen, © Foto Stift St. Georgen

Bildungshaus Stift St. Georgen (© Foto: Stift St. Georgen)

Klagenfurt, 11. 9. 17 (pgk). Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz hat bei der hl. Messe anlässlich der Herbsttagung der Religionslehrerinnen und -lehrer an Pflichtschulen in der Stiftskirche St. Georgen am Längsee kürzlich dazu aufgerufen, für die Schülerinnen und Schüler „Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter zu sein für Christuserfahrung und für Gottesnähe“. Dies geschehe vor allem auch durch Symbole, Gesten und Erzählungen. Religionslehrerinnen und -lehrer müssten in Kauf nehmen, dass Heranwachsende mit Autoritäten und Vorgaben in Krisen geraten würden. Gerade durch die Fragen Jugendlicher komme Gott auf uns zu. Unsere Gesellschaft habe viele Chancen und der Lebensstil der Menschen von heute und deren Fragen könnten auch eine Bereicherung für den christlichen Glauben sein, so Bischof Schwarz, der auf das Schreiben „Amoris Laetitia“ von Papst Franziskus verwies, wonach man in Kindern und Jugendlichen eigene Glaubenserfahrungen anregen und ihnen leuchtende Vorbilder bieten sollen, „die allein durch ihre Schönheit überzeugen“.